Nepal Reiseführer

Tipps & Informationen für Ihre Reise nach Nepal

Das kleine unabhängige Land Nepal, auch bekannt als das "Dach der Welt" liegt inmitten des Einzugsgebietes des Himalayas. Es begeistert mit einer reichhaltigen Artenvielfalt an Flora und Fauna, welche weltweit nur in Nepal zu finden ist und einer spannenden jahrtausendealten Geschichte. Im Norden des Landes befindet sich ein besonderes Highlight. Der höchste Berg der Welt - der Mount Everest.

Inhaltsverzeichnis

    5 wissenswerte Fakten, die wir Ihnen über Nepal verraten  

    Blick auf den Mount Everest
    Kathmandu in Nepal, berge und meer

    Die höchsten Gipfel der Welt: Acht der 14 höchsten Berge der Welt, darunter der Mount Everest, befinden sich im nepalesischen Teil des Himalaya-Gebirges. Diese beeindruckende Anhäufung von Gipfeln macht Nepal zu einem Paradies für Bergsteiger und Abenteurer aus aller Welt.

    Nepal ist der Geburtsort von Siddhartha Gautama, dem historischen Buddha. Lumbini, im Süden des Landes gelegen, ist der Ort, an dem er geboren wurde. Dort befindet sich der berühmte Lumbini-Garten, der eine wichtige buddhistische Pilgerstätte ist.

    Nepal beheimatet eine vielfältige Tierwelt, darunter seltene Arten wie den Bengalischen Tiger, den Schneeleoparden und den Riesenpanda. Der Chitwan-Nationalpark und der Sagarmatha-Nationalpark sind UNESCO-Welterbestätten, die dazu beitragen, diese kostbaren Tierarten zu schützen.

    Viele Tempel und Heiligtümer: Nepal ist ein Land der Tempel und Heiligtümer, wobei der Pashupatinath-Tempel in Kathmandu einer der bedeutendsten hinduistischen Tempel der Welt ist. Er ist dem Gott Shiva gewidmet und zieht Pilger aus verschiedenen Teilen der Welt an.

    Die Flagge von Nepal ist unverwechselbar und einzigartig in ihrer Form. Sie besteht aus zwei übereinander angeordneten Dreiecken, die miteinander verbunden sind. Nepal ist somit das einzige Land auf der Welt, das keine rechteckige Nationalflagge besitzt. 

    Steckbrief: Was muss man über Nepal wissen?

    Wir benötigen Ihre Zustimmung

    Die Karte wird aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht angezeigt. Um den Inhalt von Google Maps zu sehen, müssen Sie Ihre Cookie-Einstellungen anpassen.

    Einstellungen ändern
    AmtsspracheNepali
    Einwohnerzahl29,2 Millionen (Stand 2021)
    Flugdauer 
    ca. 11 Stunden ab/bis Deutschland
    Geografie

    Nepal liegt in Südasien und ist eingebettet zwischen den Ländern Indien im Süden, Osten und Westen sowie China (Tibet) im Norden. Die geografische Vielfalt Nepals reicht von den subtropischen Ebenen im Süden bis zu den majestätischen Gipfeln des Himalaya im Norden, einschließlich des höchsten Berges der Welt, dem Mount Everest.

    HauptstadtKathmandu
    StaatsformParlamentarische Republik
    StromspannungNetzspannung 220 V
    Telefonvorwahl+977

    Währung & Zahlungsmittel

    Nepalesische Rupie (NPR) 

    Zeitzone

    UTC +05:45

    Wann ist die beste Reisezeit für Nepal? 

    Aufgrund des Monsuns ist die beste Reisezeit von Februar bis April und von Oktober bis November, da in dieser Zeit relativ wenig Regen fällt und das Klima angenehm ist.

    Wie ist das Klima & Wetter in Nepal? 

    Aufgrund der großen Höhenunterschiede zwischen Gebirgsregionen und Tiefebenen finden Sie in Nepal verschiedene Klimazonen vor.
    Das Klima im Süden ist subtropisch mit einem Mittelwert von 25 °C. Im Vorhimalaya (über 1.500 m) herrscht ein gemäßigtes Klima, mit warmen Sommern und kalten Wintern. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 10 °C im Januar und 24 °C im Juli. Im Hochgebirge (über 4.000 m) findet man Alpines Klima vor. Hier bleiben die Temperaturen fast immer unter 0 °C. Außerdem herrscht in Nepal Monsunklima, wodurch es Regen- und Trockenzeiten gibt. Der Südwestmonsun von Juni-September sorgt für Unwetter mit plötzlich auftretenden Gewittern.

    Klimadiagramm Nepal

    KathmanduJanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
    Max.131520252626252423191813
    Min.7101517192121201915119
    Sonnenstunden111110116611391011
    Regentage0531131303131301401

    Welche Städte & Regionen gibt es in Nepal? 

    Kathmandu

     
    Buddha Stupa in Kathmandu
    Leute auf dem Markt in Kathmandu
    Affen in einem Tempel in Nepal
      1 / 3  

    Kathmandu ist die Hauptstadt Nepals. Sie ist mit etwa 1 Mio. Einwohnern die größte Stadt des Landes. Kathmandu gilt als politisches und kulturelles Zentrum Nepals mit vielen UNESCO-Weltkulturstätten. An jeder Ecke gibt es interessante Dinge und Ereignisse zu bestaunen. 


    Eine der Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt ist der Durbar Square, der Platz vor dem alten Königspalast, dem Hanuman Dhoka. Rund um den Durbar Square befinden sich über 50 Tempel und Pagoden. Erleben Sie auch den Kumari Chok, ein Palast der "lebenden Göttin". Auch die Altstadt Kathmandus mit einigen religiösen Bauwerken und Heiligtümer ist einen Besuch wert. Thamel ist das Touristenzentrum der Stadt und eignet sich gut für kleine Besorgungen.

    Patan (Lalitpur)

     
    Tempel in Patan, Nepal
    Blick auf die Stadt Patan
      1 / 2  

    Patan oder Lalitpur genannt, die Stadt der Schönheit, liegt im Kathmandu-Tal und bildet mit Kathmandu eine Doppelstadt. Das Stadtgebiet umfasst etwa 25 km². Die Einwohnerzahl liegt bei etwa 220.000 (Stand 2011). Sie gilt als einer der wichtigsten Städte Nepals. Im Mittelalter gehörte Patan zu den zehn größten Städten der Welt. Über Jahrtausende galt sie als Hauptstadt des Königreiches Patan. Besuchen Sie zum Beispiel den Tempel der tausend Buddhas und die beeindruckende fünfstöckige Pagode Kumbeshwar.

    Bhaktapur

     
    Tempelanlage in Bhaktapur
    Tempel in Bhaktapur
      1 / 2  

    Bhaktapur ist neben Kathmandu und Lalitpur die dritte und kleinste Königsstadt des Kathmandu-Tals in Nepal. Ihr Name bedeutet "Stadt der Frommen" und wurde als die Hauptstadt der darstellenden Künste bekannt. Sie begeistert durch ihre Prägung der Töpferkunst, eine besonders aktive Musikerszene und zahlreichen Kulturgruppen. 90 % der Bewohner sind Hindus und nur ein kleiner Anteil Bhuddisten. Aus der Zeit der Malla (14. - 18. Jahrhundert) stammen über 172 Tempelanlagen. Besuchen Sie den Taumadhi Square und genießen Sie die einmalige Stimmung auf dem Platz.

    Nagarkot

    Bergdorf Nagarkot in Nepal

    Nagarkot ist ein Ort im Distrikt Bhaktapur auf etwa 3000 m Höhe. Nagarkot ist nicht nur bei Touristen ein beliebtes Ausflugsziel, auch Einheimische finden gerne in den Ort. Von dort aus hat man einen fantastischen Blick auf die Gebirgskette des Langtang Himal von der Annapurna bis zum Everest-Massiv. Bei gutem Wetter und klarer Sicht kann man einen wunderschönen Sonnenauf- oder untergang bestaunen.

    Pokhara

    Blick auf den See in Pokhara

    Pokhara ist der geografischer Mittelpunkt des Landes und mit ca. 215.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Landes. Der Ort ist die bekannteste Trekking-Station und ein großes Highlight auf Ihrer Reise. Der Phewa-See grenzt im Süden an die Stadt. Besuchen Sie doch die vielen alte Handelshäuser in der Altstadt, oder die Tempelanlagen des Bindhyabasini Mandir und des Bhimsen Mandir und genießen Sie eine Bootsfahrt auf dem See. 

    Welche Nationalparks gibt es in Nepal?

    Chitwan Nationalpark

     
    Elefanten im Chitwan Nationalpark
    Boote im Chitwan Nationalpark
      1 / 2  

    Der Chitwan Nationalpark wurde 1973 als erster Nationalpark des Landes unter dem Namen Royal Chitwan Nationalpark gegründet und 1984 zum UNESCO-Welterbe ernannt. Der Nationalpark liegt in den südlichen Vorbergen des Himalayas und ist zugleich die Grenze zu Indien. Ein Großteil des Parks ist mit Salbaum bewachsen, ein typischer Waldbestand in Nepal. Der Rest sind Graslandschaften, mit über 50 verschiedenen Grasarten, wie zum Beispiel das als Elefantengras bezeichnete Ravenaggras. Über 700 verschiedene Tierarten sind im Chitwan Nationalpark zu Hause. Neben Schlangen, Sumpfkrokodilen, Vögeln und Elefanten leben hier auch Panzernashörner. Der Bengalische Tiger ist der "König des Dschungels". Halten Sie bei einer Dschungel-Safari Ausschau nach dem vom Aussterben bedrohten Panzernashorn oder es läuft Ihnen ein Bengaltiger vor die Kameralinse.

    Sagarmatha-Nationalpark 

     
    Schild am Mount Everest
    Mount Everest in Nepal
      1 / 2  

    Der Sagarmatha-Nationalpark, benannt nach dem nepalesischen Namen für den Mount Everest, ist eine atemberaubende Naturschutzregion im Herzen des Himalaya. Er erstreckt sich über eine Fläche von etwa 1.148 Quadratkilometern und ist von einer beeindruckenden landschaftlichen Vielfalt geprägt, von eisigen Gipfeln bis hin zu üppigen Wäldern. Der Park beherbergt eine reiche Tierwelt, darunter den gefährdeten Schneeleoparden und den Roten Panda. Als UNESCO-Welterbestätte schützt der Sagarmatha-Nationalpark nicht nur die einzigartige Natur, sondern ist auch ein Paradies für Abenteurer und Bergsteiger, die den Gipfel des Mount Everest erreichen möchten.

    Warum ist Nepal für Trekking so interessant?

    Die Besonderheit Nepals liegt darin, dass sich hier insgesamt acht der zehn höchsten Berge (8.000m) befinden. Der höchste Berg der Welt, der Mount Everest, stellt einen ganz besonderen Reiz für alle Bergsteiger dar. Aber nicht nur die unzähligen Gipfel und Wanderwege machen Nepal zu einem einmaligen Wandererlebnis, sondern auch die attraktive Flora & Fauna des Landes.


    Wanderorte: 
    Auf einigen Reisen finden Trekking-Touren statt, die Sie durch viele Orte und Dörfer Nepals führen. Sie besuchen zum Beispiel die Dörfer Bas Kharka, Danda Kaske oder den Ort Phatgaun. So haben Sie die Möglichkeit die bezaubernde Landschaft abseits der großen Städte zu erkunden. Weitere Orte sind: Tolka, Ghandruk, Tadapani, Nayapul, Tikot und viele mehr.

    Wanderer in Nepal

    Welche Flora & Fauna ist typisch für Nepal?

    Elefanten baden im See

    Die Flora reicht von dichten subtropischen Wäldern mit Bambus und Palmen bis zu alpinen Graslandschaften und Bergblumen. Rhododendren, die Nationalblume Nepals, setzen im Frühling die Hänge in leuchtende Farben. Die Terai-Ebene beherbergt eine Fülle von Pflanzenarten, während die Hochgebirgsregionen mit robusten Gewächsen wie Edelweiß und verschiedenen Gräsern punkten.


    Die Tierwelt ist ebenso beeindruckend, mit seltenen Arten wie dem Bengalischen Tiger, dem Schneeleoparden, dem Roten Panda, verschiedenen Hirsch- und Antilopenarten sowie vielen Vogelarten. Der Chitwan-Nationalpark ist ein Hotspot für Wildtierbeobachtung, während der Sagarmatha-Nationalpark Lebensraum für seltene Hochgebirgstiere bietet. Die Flora und Fauna Nepals machen das Land zu einem wahren Paradies für Naturliebhaber, Abenteurer und Forscher, die in diese faszinierende und vielfältige Welt eintauchen möchten.

    Was sind die wichtigsten Feiertage in Nepal? 

    Bunte, exotische Feste machen Nepal aus. Sie feiern gerne in großer Gesellschaft. Viele dieser Feiertage sind Festtage der Hindus und nicht an feste Daten gebunden, sondern orientieren sich an dem Mondkalender. 

    Hier eine kleine Auswahl der vielen Feiertage:

    DatumFeiertag
    18. FebruarTag der Demokratie („Prajatantra Diwash“)
    FebruarHinduistisches Frühlingsfest („Saraswati Puja“)
    MärzHoli-Fest
    Ende Märztibetisches Neujahrsfest („Losar“)
    Mitte AprilNepalesisches Neujahrsfest („Bisket-Jatra“)
    Mai/VollmondtagBuddhas Geburtstag („Buddha Jayanti“)
    JuniSaga Dawa-Fest
    OktoberDashain (größtes Hindufest)
    OktoberLichterfest („Tihar/ Diwali“)
    Glücklicher Einwohner Nepals
    Brennende Kerzen in Nepal

    Welche Speisen & Getränke sind in Nepal bekannt? 

    Momo: Frittierte Teigtaschen aus Nepal
    Momo
    Verschiedene Gewürze aus Nepal
    Gewürze auf dem Markt
    Gericht Dal Bhat aus Nepal
    Dal-Bhat

    Die Esskultur in Nepal ist geprägt von der Kultur Tibets, Indiens und Ostchinas. Einige Gerichte sind mit einer leichten Schärfe versehen. Ähnlich wie in Indien sind viele Gerichte vegetarisch und auch Rind wird eher selten verzehrt. Zu den Grundnahrungsmitteln des Landes gehören: Kartoffeln, Mais und Weizen sowie Reis und Linsen. Beliebte Gewürze sind Pfeffer, Knoblauch, Koriander, Ingwer und Senf sowie scharfe Chili. Zu den beliebtesten Getränken zählt in Nepal zum einen heißer Tee mit Milch und Zucker. Ein typisches alkoholhaltiges nepalesisches Getränk ist der leicht süßliche Tongba, basierend auf Hirse. Chhaang ist ein weiteres beliebtes Getränk der Nepalesen. Ein gebrautes Getränk basierend auf Gerste und Fingerhirse oder Reis. Zu besonderen Anlässen wird gerne Rakshi getrunken. Dies ist ein hochprozentiger Schnaps, welcher aus Weizen oder Reis gebrannt wird.


    Beliebte Speisen:

    • Dal-Bhat: Dal-Bhat ist das Nationalgericht der Nepalesen. Es besteht aus Reis, Linsen und Gemüse. Häufig wird Gemüse, Fleisch oder ein Currygerichte dazu gereicht.
    • Alu Tama: Alu Tama ist eine Beilage aus Kartoffeln und Bambussprossen.
    • Chatamari: Aus Reismehl gebackenes flaches Brot.
    • Choyla: Choyla gilt als Spezialität des Landes. Es besteht aus gegrilltem und scharf gewürztem Fleisch und wird mit Alu Tama serviert.
    • Trakari: Trakari ist eine traditionelles Gericht, bestehend aus Reis und Spinat mit Senfsprossen.
    • Momo: Teigtaschen, gefüllt mit Fleisch oder Gemüse und scharfer Soße

    FAQ: Was sollte man vor einer Nepal-Reise beachten?   

    In Nepal ist die Nepalesische Rupie (NPR) die Landeswährung. Typischerweise wird alles mit Bargeld (auch mit Euro oder US-Dollar) gezahlt, für größere Beträge werden aber auch Kreditkarten akzeptiert (MasterCard, VISA).


    Die Netzspannung in Nepal beträgt 230 V bei einer Frequenz von 50 Hz. Es werden die Steckdosen von Typ C, D & M verwendet. Um die Steckdosen zu nutzen, benötigen Sie einen entsprechenden Reiseadapter.

    Nepali ist die offizielle Landessprache und wird von ca. 60 % der Bevölkerung gesprochen. Zusätzlich gibt es rund 50 Minderheitensprachen bzw. Dialekte. In den großen Städten kommt man mit Englisch sehr gut weiter, aber auch die Guides auf den Touren sprechen Englisch.


    Religion spielt in Indien eine große Rolle und prägt den Lebensalltag der Menschen. Überall sind Tempel und Schreine zu finden, welche die Menschen für Ihre Gebete aufsuchen. Zudem tragen Sie viele religiöse Amulette. Rund 80 % der Bevölkerung in Nepal gehören dem Hinduismus an. 9 % der Menschen sind Buddhisten, eine kleine Minderheit der Bevölkerung sind Muslime und Christen. Trotz der hohen Zahl an Hindus werden die Feste gemeinsam mit den Buddhisten gefeiert, da beide Religionen im Laufe der Zeit eng miteinander verwachsen sind.

    • Reisepass muss bei Einreise noch mind. 6 Monate gültig sein.
    • Für die Einreise wird ein Visum benötigt, welches vorab beantragt werden muss.
    • Für eine Reise nach Nepal sind keine Impfungen zwingend vorgeschrieben.
    • Empfohlen wird eine medizinische Beratung durch einen Arzt/Tropenmediziner bzgl. Abklärung der erforderlichen medizinischen Aspekte für Ihre Reise, wie z. B. Malariaprophylaxe und Impferfordernisse.

    Ab Frankfurt nach Kathmandu benötigt man ca. 11:30 h mit einem Zwischenstopp z.B. in Neu-Delhi, Doha oder Abu Dhabi.

    Es ist üblich in Nepal Trinkgeld zu geben. Im Restaurant etwa 5% der Gesamthöhe, wenn es nicht schon in der Service Gebühr mitinbegriffen ist. Taxifahrer erwarten 1 € pro Fahrt und Träger ca. 4 €. Bei Trekking-Touren wird üblicherweise ein gemeinschaftliches Trinkgeld gegeben, welches sich nach Zufriedenheit und Länge der Strecke richtet.

    Aus Respekt der Napalesen sollten Schultern und Knie bedeckt werden.
    Bei den Trekking-Touren werden entsprechende Kleidung und bequemes Schuhwerk benötigt.

    Aufgrund der zu überwindenden Höhenmeter sollten Sie für dieses Programm in einer guten körperlichen Verfassung sein. Die Wege führen fast ausschließlich über Naturstein-Treppen, die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sowie eine gewisse Kondition erfordern.

    Das Mitführen einer kleinen Reiseapotheke wird wärmstens empfohlen, da die Verfügbarkeit der Apotheken und Medikamente in Nepal nicht mit dem deutschen Standard vergleichbar ist. Lange Wege und Ärger können so vermieden werden.

    In touristischen Regionen kann es zu Taschendiebstählen kommen, passen Sie auf Ihre Wertsachen auf und lassen Sie nichts unbeaufsichtigt liegen.

    Interesse geweckt? Starten Sie jetzt mit uns Ihr Urlaubsglück

    Kleingruppen-Rundreise von Delhi bis Kathmandu
    • 17-tägig inkl. Flug
    • Mittelklassehotels inkl. Verpflegung
    • Max. 16 Teilnehmer pro Termin
    Termine: Okt - Nov 2024
    p.P. ab
    3.499 €

    Wir haben ausgewählte Termine für Sie reduziert.

    Erlebnisreise ab/an Kathmandu inkl. 6-tägigem Annapurna-Trekking
    • 16-tägig inkl. Flug
    • 3-/5-Sterne-Hotels/Trekking-Lodges inkl. Verpflegung
    • Max. 16 Teilnehmer pro Termin
    Termine: Sep - Okt 2024
    p.P. ab
    2.999 €
    2.799 €

    Wir haben ausgewählte Termine für Sie reduziert.

    Kleingruppen-Rundreise ab/an Kathmandu
    • 13-tägig inkl. Linienflug
    • Mittelklassehotels mit Verpflegung
    • Dschungelsafari im Chitwan Nationalpark
    Termine: Sep - Okt 2024
    p.P. ab
    2.699 €
    2.599 €

    Entdecken Sie die Reisevielfalt von Berge & Meer 

    Alle Nepal-Reisen
    Alle Asien-Reisen
    Unsere Erlebnisreisen