Kombinationsreisen

Indien & Nepal

Kleingruppen-Rundreise von Delhi bis Kathmandu

17-tägig inkl. Flug
Mittelklassehotels inkl. Verpflegung
Max. 16 Teilnehmer pro Termin
Reisecode:  T1I009
Termine:  Okt - Nov 2024
p.P. ab
3.499 €
Reise-Übersicht

Indien & Nepal erkunden

Erleben Sie den Charme Indiens mit seinen prächtigen Palästen. Tauchen Sie in Nepals allumfassende Spiritualität ein und lassen Sie sich von der Natur verzaubern. Zwei außergewöhnliche Länder warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden!

Reise-Highlights

  • Garantierte Durchführung ab Anreise 01.11.2024
  • Märchenhaftes Denkmal der Liebe - Taj Mahal
  • Abendliche Rikschafahrt mit einer Aarti-Zeremonie am Ufer des Ganges
  • Kathmandu im Tal des Himalaya-Gebirges
  • Fahrt mit dem Geländewagen zum Amber Fort
  • Bootsfahrt auf dem Phewan-See
Reiseverlauf

Reiseverlauf

1. Tag - Anreise
Linienflug nach Delhi.
2. Tag - Delhi
Herzlich willkommen in Indien! Nach der Ankunft werden Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung in Empfang genommen und es erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel. Check-in, Frühstück und Zeit für etwas Erholung, bevor Ihr Abenteuer Indien beginnt. Danach brechen Sie zu einer ersten Besichtigungstour auf. In Alt-Delhi sehen Sie die Gedenkstätte Mahatma Gandhis. Eine Plattform aus schwarzem Marmor erinnert daran, dass an dieser Stelle Mahatma Gandhi eingeäschert wurde. Jeden Freitag findet hier eine feierliche Zeremonie statt, da Gandhi an einem Freitag im Jahre 1948 ermordet wurde. Fahrt vorbei am India Gate, einer Gedenkstätte für die im Ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten der indischen Armee. Abschließend passieren Sie neben dem Parlamentsgebäude auch den Rashtrapati Bhavan, den Amtssitz und die Residenz des indischen Staatspräsidenten. Im Anschluss werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht, wo Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung steht.
3. Tag - Delhi - Jaipur (ca. 260 km)
Nach einem stärkenden Frühstück geht es heute weiter nach Jaipur (Fahrzeit ca. 6 Stunden), das wegen seiner rosafarbenen Fassaden auch als rosarote Stadt bekannt ist. Den Charme dieser Jaipurs macht das Zusammenspiel aus Geschichte und lebendiger Kultur aus.
4. Tag - Jaipur
Nach dem Frühstück Ausflug zum Amber Fort mit dem Geländewagen. Amber ist ein klassisches, romantisches Rajasthani Fort Palace. Die zerklüfteten, vom Zahn der Zeit gezeichneten Mauern des Forts sehen von außen vielleicht nicht schön aus, aber das Innere ist ein wahres Paradies. Auf die Wände sind Miniaturen gemalt, die neben Festen auch Jagd- und Kriegsszenen darstellen. Edelsteine und Spiegel sind in den Putz eingelassen. Auf dem Weg zum Amber Fort machen Sie einen kurzen Fotostopp am Hawa Mahal - dem Palast der Winde. Roter und rosa Sandstein sorgen hier für die auffällige Palastfassade. Er ermöglichte den Haremsdamen auf das Leben in der Stadt und die stattfinden Prozessionen zu sehen, ohne dabei selbst erblickt zu werden. Am Nachmittag lernen Sie Jaipur bei einer Besichtigung kennen. Sie starten am Maharaja's City Palace, der ehemaligen königlichen Residenz, von der ein Teil in ein Museum umgewandelt wurde. Ein kleiner Teil wird noch von der königlichen Familie Jaipur genutzt. Der Palast ist im Stil eines befestigten Geländes gebaut und nimmt fast ein Siebtel der Stadtfläche ein. Eine der Hauptattraktionen des Museums ist der Teil, der als Waffenmuseum bekannt ist und eine beeindruckende Auswahl an Waffen beherbergt - Pistolen, Donnerbüchsen, Steinschlösser, Schwerter, Gewehre und Dolche. Die meisten dieser Waffen wurden einst von den königlichen Familien von Jaipur benutzt. Später besuchen Sie das Jantar Mantar, das größte aus Stein und Marmor gefertigte Observatorium der Welt. Das Observatorium befindet sich in der Nähe des Stadtpalastes und verfügt über 17 große Instrumente, von denen viele noch in Betrieb sind.
5. Tag - Jaipur - Fatehpur Sikri - Agra (ca. 240 km)
Am Morgen fahren Sie nach Agra und besuchen unterwegs Fatehpur Sikri, welches ca. 37 km westlich von Agra auf einem felsigen Bergrücken gelegen ist. Die Stadt entstand vor vier Jahrhunderten, als Kaiser Akbar die erste geplante Stadt im indisch-islamischen Stil errichtete. Seit 1986 stehen die Baudenkmäler des Palastbezirks unter dem Schutz der UNESCO. Weiterfahrt nach Agra. Anschließend erwartet Sie die Besichtigung des Agra Forts, welches mit seinen majestätischen Toren und prachtvollen Türmen eine der größten Befestigungsanlagen der Welt ist. 20 m hohe Doppelmauern werfen ihre schützenden Schatten und lassen die Machtstellung des dritten Mughal Eroberers erahnen.
6. Tag - Agra - Orchha (ca. 255 km)
Nach Ihrem Frühstück erwartet Sie das weltberühmte Taj Mahal, das von Shah Jahan erbaut wurde. Die Bauarbeiten begannen um 1632 und wurden um 1653 abgeschlossen, wobei Tausende von Handwerkern und Kunsthandwerkern zum Gedenken an seine Königin Mumtaz Mahal beschäftigt waren, um deren sterblichen Überreste zu beherbergen. Dieses architektonische Wunderwerk ist ein perfekt proportioniert aus weißem Marmor, der von der Kunstfertigkeit von 20.000 Handwerkern aus Persien, der Türkei, Frankreich und Italien erzeugt wurde, die dieses "Liebesgedicht in Marmor" vollendet haben. Weiterfahrt nach Orchha und Besuch des Fort. Dieses befindet sich auf einer saisonalen Insel im Betwa River und besteht aus mehreren, zu unterschiedlichen Zeiten errichteten Gebäuden. Zu den eindrucksvollsten zählen dabei Jahangir Mahal, ein stufenförmiger Palast, der von anmutigen Chhatries gekrönt wird und einen spektakulären Blick auf hoch aufragende, Tempel türme und Kenotaphen bietet.
7. Tag - Orchha - Khajuraho (ca. 185 km)
Nach Ihrem Frühstück starten Sie nach Khajuraho (ca. 5 - 6 Stunden Fahrzeit). Nach Ihrer Ankunft besuchen Sie die westliche Tempelgruppe, deren wichtigster Tempel der Kandariya-Mahadeo-Tempel ist, der Lord Shiva gewidmet ist. Er ist einer der größten und typischsten der Khajuraho-Tempel. Ein weiteres Highlight ist der Chaunsat-Yogini-Jain-Tempel, der den 64 "Yoginis" oder Dienerinnen der Göttin Kali gewidmet ist. Dieser Tempel hebt sich von allen anderen ab. Besuchen Sie auch den Chitragupta- oder Bharatji-Tempel mit einer schönen Skulptur von Lord Vishnu in seiner elfköpfigen Form. Die in Stein gehauenen Skulpturen, die die Tempel schmücken, stellen Götter, Göttinnen und verliebte Paare dar. Im Anschluss erwartet Sie die östliche Gruppe von Tempeln, darunter der Ghantai-Tempel, der Vamana-Tempel, der dem "Vamana" oder der Zwerg-Inkarnation von Lord Vishnu gewidmet ist, und der Javari-Tempel.
8. Tag - Khajuraho - Prayagraj (ca. 285 km)
Morgens Fahrt nach Prayagraj (Fahrzeit ca. 7 Stunden) und Einchecken im Hotel. Am späten Nachmittag Besuch des heiligen Sangam. Bewundern Sie den Triveni Sangam, den Zusammenfluss der drei Flüsse Ganges, Yamuna und Saraswati. Viele Hindus glauben, dass ein Bad in dem heiligen Wasser sie von ihren Sünden reinigt und hilft, den Kreislauf der Wiedergeburt zu durchbrechen.
9. Tag - Prayagraj - Varanasi (ca. 125 km)
Fahrt nach Varanasi, nach der Ankunft besuchen Sie Sarnath. Sarnath, 10 km von Varanasi entfernt, ist der sagenumwobene Ort, wo Buddha seine erste Predigt an seine Schüler hielt und die Prinzipien des Buddhismus darlegte. Die Überreste reichen bis ins 3. Jhdt. v. Chr. zurück, als Kaiser Ashoka verschiedene Einrichtungen, Stupas, Klöster und Säulenedikte gründete. Besuchen Sie die Kunstsammlung im Archäologischen Museum. Die Hauptattraktion ist das großartige Kapital der Ashokan-Säule - das Ashoka-Symbol mit den vier Rücken an Rücken stehenden Löwen, das als Staatssymbol für das unabhängige Indien übernommen wurde. Im Anschluss erwartet Sie der Mahabodhi-Buddha-Tempel und Sie spazieren durch den Hirschpark. Am Nachmittag steht eine Stadtrundfahrt durch Varanasi auf Ihrem Programm. Sie sehen unter anderem den Bharat Mata Tempel (Nicht-Hindus dürfen den Tempel nicht betreten), der der Mutter Indiens gewidmet ist und anstelle von Göttern und Göttinnen eine aus Marmor geschnitzte Reliefkarte Indiens beherbergt. Eine Bootsfahrt auf dem heiligen Fluss Ganges darf heute natürlich auch nicht fehlen. Über drei Meilen lang führen Stufen von einem Steilufer hinunter zum heiligen Fluss. Vom Boot aus können Sie die Ghats (Badetreppen) entlang des Ufers sehen. Viele dieser Ghats sollen von indischen Fürstenfamilien erbaut worden sein. Am Abend genießen Sie noch eine Rikschafahrt und eine Aarti-Zeremonie am Ufer des Ganges.
10. Tag - Varanasi - Lumbini (ca. 330 km)
Nach dem Frühstück brechen Sie auf nach Nepal (ca. 8 Stunden Fahrtzeit). Sie verabschieden sich von Ihrer Reiseleitung am Grenzübergang in Sonauli und überqueren die Ländergrenze nach Nepal. Am Grenzposten in Lumbini wartet Ihre neue Reiseleitung auf Sie. Anschließend Transfer zum Hotel.
11. Tag - Lumbini - Tansen - Pokhara (ca. 215 km)
Lernen Sie heute einen der wichtigsten Pilgerorte für Buddhisten und Hinduisten kennen. Die genauen Lebensdaten des Begründers des Buddhismus Siddhartha Gautama sind umstritten, aber als sein Geburtsort gilt Lumbini (UNESCO-Weltkulturerbe). Der Mayadevi-Tempel wurde zu Ehren seiner Mutter erbaut und die Säule, die Kaiser Ashoka 249 v. Chr. errichten ließ, markiert den Ort der Geburt Buddhas. Außerdem besuchen Sie den Lumbini Garten. Auf der Weiterfahrt durch das nepalesische Mittelland nach Pokhara entdecken Sie bei einem Zwischenstopp Tansen. Der Handelsort mit seiner gut erhaltenen Altstadt mit Tempeln im Pagodenstil gehört seit 2008 zum Weltkulturerbe der UNESCO. In den kleinen Gässchen und auf dem alten Basar pulsiert das Leben. Halten Sie einen Moment inne und lassen Sie Ihren Blick über die Häuser des kleinen Ortes bis zum Horizont schweifen, der stets von den Bergen gesäumt ist. Weiterfahrt nach Pokhara.
12. Tag - Pokhara
Von Sarangkot machen Sie sich auf den Weg, um den Sonnenaufgang zu bewundern. Langsam geht die Sonne über dem Pokhara-Tal auf und gibt einen zauberhaften Ausblick auf die Himalaya-Gipfel frei. Mehr als 8.000 m hoch ragen die Bergriesen des Dhawalagiri-Massivs und der Annapurna-Bergkette in den Himmel (Sonnenaufgang wetterbedingt). Am späten Nachmittag entdecken Sie die Höhepunkte von Pokhara, das durch seine unglaubliche Natur besticht. Die schneebedeckten Gipfel spiegeln sich auf der ruhigen Wasseroberfläche des Phewa-Sees. Bei einer einstündigen Bootsfahrt auf dem Bergsee bieten sich noch einmal ganz andere Ausblicke auf die atemberaubende Landschaft. Der Ort liegt tiefer als Kathmandu und ist im Allgemeinen ein paar Grad wärmer, was sich in der Vielfalt der subtropischen Flora widerspiegelt, die hier zu finden ist. Auf der kleinen Insel im Phewa-See steht der Varahi-Tempel, in dem der Schutz der tantrischen Muttergöttin Varahi erbeten wird
13. Tag - Pokhara - Kathmandu (ca. 210 km)
Am Morgen fahren Sie weiter nach Kathmandu (ca. 8 Stunden Fahrtzeit). Während der Fahrt lassen Sie die Landschaft an sich vorbeiziehen, bevor Sie in Ihr Hotel einchecken. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.
14. Tag - Kathmandu
Nach dem Frühstück brechen Sie zu einer Stadtbesichtigung auf. Paläste, Tempel und Pagoden beleben den Durbar-Platz im alten Teil der Stadt (UNESCO-Weltkulturerbe). Der Hanuman-Dhoka-Palast ist das größte Gebäude des Platzes. Hier finden noch heute die wichtigsten Hindhu-Feste statt. Auf einer grünen Anhöhe westlich von Kathmandu steht die große Stupa von Swayambhunath, welche Sie als nächstes erwartet. Diese Stätte ist über 2.500 Jahre alt und markiert den Punkt, an dem der legendäre Patriarch Manjushri den Lotus des alten Talsees entdeckte. Seit Jahrhunderten ein wichtiges Zentrum des buddhistischen Aufbruchs, blicken die gemalten Augen der Buddhisten von allen vier Seiten dieses Monuments hervor. Am Nachmittag geht es zum Lord Shiva gewidmeten Pashupatinath-Tempel am Ufer des heiligen Bagmati-Flusses. Spüren Sie die Spiritualität, die diesen Ort umgibt. Anschließend fahren Sie zum Bodnath, dem größten Stupa in Nepal. Der kolossale alte Stupa ist 36 Meter hoch. Mischen Sie sich unter die zahlreichen Pilger, die aus den angrenzenden Regionen hierher strömen.
15 Tag - Kathmandu - Patan - Kathmandu (ca. 15 km)
Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug nach Patan. Hier wartet die nächste Königsstadt auf Ihren Besuch. Die drittgrößte Stadt Nepals ist nur durch den Bagmati-Fluss von Kathmandu getrennt und bekannt für exotische Pagoden, verschachtelte Gänge, seine sagenumwobenen Gottheiten und die unzähligen Schnitzereien. Auch hier ist der Durbar-Platz zentrale Anlaufstelle, um den Königspalast zu bestaunen. Nicht umsonst wird die Stadt im Kathmandu-Tal auch "Stadt der Schönheit" genannt. Danach besichtigen Sie noch die zwei typischen Newar-Dörfer Bungamati und Khokana im Kathmandu-Tal.
16. Tag - Abreise
Heute heißt es Abschied nehmen von zwei traumhaften Ländern. Der Tag steht Ihnen bis zum Flughafentransfer zur freien Verfügung. Je nach Abflugzeit Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.
17. Tag - Ankunft in Deutschland
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
Unterkunft

Ihre Mittelklassehotels während der Rundreise

Während der Rundreise übernachten Sie in Mittelklassehotels.

In den Hotels erfolgt die Unterbringung im Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) oder Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler), die alle über Bad oder Dusche/WC verfügen.

Beispielunterkünfte

Delhi

Meridian Plaza

***

Jaipur

Park Ocean

***+

Agra

The Retreat

***+

Orcha

Amar Mahal

***

Khajuraho

Clarks Khajuraho

****

Prayagraj

Hotel Placid

***

Varanasi

The Amayaa

***+

Lumbini

Sara Shree

***

Pokhara

Utsab Himalaya

***

Kathmandu

Arts

***

Unterkunftsänderungen vorbehalten. Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Leistungen
Inklusivleistungen
Erlebnisse vor Ort
  • Orientierungsfahrt in Delhi (Besuch Raj-Ghat-Denkmal)
  • Besuch Amber Fort mit dem Geländewagen
  • Stadtrundfahrt in Jaipur
  • Besuch Fatehpur Sikri
  • Besichtigung von Agra
  • Besuch des Taj Mahals
  • Besuch Orchha Fort
  • Tempelbesuche der östlichen-/westlichen Tempel von Khajuraho
  • Besuch des heiligen Sangams (Zusammenfluss 3 Flüsse Ganges, Yamuna und Saraswati)
  • Besuch des Ortes Sarnath
  • Besuch von Varanasi mit Bootsfahrt auf dem Ganges
  • Abendliche Rikschafahrt mit einer Aarti-Zeremonie am Ufer des Ganges
  • Besuch des Durga-Tempels
  • Besuch der Nepalesischen Stadt Lumbini (UNSECO-Weltkulturerbe) und Tansen
  • Besuch von Sarangkot (Hügel am Phewa-See) zum Sonnenaufgang (wetterabhängig) und Bootsfahrt auf dem See
  • Stadtbesichtigung in Pokhara
  • Kathmandu mit den Tempeln Swyambhunath und Pashupatinath sowie der Boudhnath Stupa
  • Ausflug nach Patan und Besuch der Dörfer Bungamati und Khokana
Transport
  • Linienflug jeweils mit Zwischenstopp mit Qatar Airways (oder gleichwertig) von Frankfurt nach Delhi und zurück von Kathmandu in der Economy Class
  • Transfers und Kleingruppen-Rundreise im klimatisierten Reisebus/Minibus je nach Gruppengröße gemäß Reiseverlauf mit Eintrittsgeldern

Unterbringung und Verpflegung
  • 15 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • Unterbringung im Doppelzimmer
  • Sofortiger Zimmerbezug bei Ankunft in Delhi (Tag 2)
  • 15 x Frühstück (Tag 2 - 16)
  • 14 x Abendessen (Tag 2 - 15)

Weitere Inklusivleistungen
  • 1 Reiseführer pro Zimmer (eBook)
  • Deutschsprachige Reiseleitung
Zug zum Flug

Zusätzlich zu dieser Reise erhalten Sie in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG ohne Aufpreis Zug zum Flug-Tickets (2. Klasse inklusive ICE-Nutzung, nur gültig innerhalb Deutschlands). Hierfür erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen Gutscheincodes, die in ein Ticket umgewandelt werden müssen. Bitte beachten Sie, dass der Zug zum Flug Vorteil nur für Anreisen bis zum 31.10.2025 gilt. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter https://www.berge-meer.de/service/zug-zum-flug.

Wunschleistungen
  • Zuschlag Einzelzimmer pro Person 500 €
  • Zuschlag Business Class-Flüge pro Person ab 3.459 € (auf Anfrage, vorbehaltlich Verfügbarkeit)
  • Abschlag bei Buchung ohne Langstreckenflug pro Person 550 €

Wenn Sie für Ihren Hin- und Rückflug einen Business Class-Flug buchen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Reservierungshotline. Wir fragen die höherwertige Buchungsklasse gerne verbindlich für Sie an. Bitte beachten Sie, dass sich die höherwertige Klasse ausschließlich auf die Hin- und Rückflüge der Langstrecke beziehen.

Auf Wunsch ist die Reise auch ohne Flug buchbar. Hierbei besteht kein Anspruch auf Transfers sowie das Zug-zum-Flug-Ticket.

Wenn Sie die Reise ohne Flug buchen möchten, wenden Sie sich bitte ebenfalls an unsere Reservierungshotline.

Reisemerkmale

Deutschspr. Reiseleitung
Zug zum Flug
Wichtig zu Wissen
Weitere Informationen

Der Zustand des Straßennetzes in Nepal kann nicht mit dem europäischen Standard verglichen werden. Viele Straßen sind restaurierungsbedürftig und die Ausstattung der Busse entspricht nicht immer europäischen Maßstäben.

Vegane & vegetarische Verpflegung

Bitte beachten Sie, dass vor Ort sowohl vegetarische als auch vegane Mahlzeiten angeboten werden. Für diese Leistung ist keine Vorabanmeldung nötig und es fällt kein zusätzlicher Aufpreis an.

Hinweise zur Teilnehmeranzahl
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen. Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Ab Anreise 01.11.2024 entfällt die Mindestteilnehmerzahl und die Durchführung wird garantiert.
Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Reservierungshotline wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Zusatzkosten
  • Visum Indien (selbst zu beantragen) pro Person ca. 150 € oder "e-Tourist Visa" (eTV, selbst zu beantragen) pro Person ca. 50 €
  • Visum Nepal (vor Ort zu zahlen) pro Person ca. 30 US$

Abhängig vom Reisezweck kann es bei der Beantragung von e-Visa zu Verzögerungen durch Rückfragen sowie die Aufforderung zum Einreichen eines Papierantrages bei der indischen Auslandsvertretung kommen.

Für die Einreise nach Nepal wird ein Visum benötigt. Das Visum erhalten Sie bei der Einreise nach Nepal am Grenzübergang gegen eine Gebühr von 30 US$. Diese Gebühr kann nur in US$ beglichen werden. Für das Visum benötigen Sie zudem ein Passfoto.

Länderinformationen

Informationen zum Zielgebiet

Tipps & Informationen rund um Ihr Zielgebiet:

Mehr erfahren

Einreisebestimmungen

Indien

Reisedokumente

Coronabestimmungen:
Aktuell gelten keine Beschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Dies kann sich jedoch jederzeit kurzfristig ändern.

Für Reisende, die die Staatsbürgerschaft des Ziellandes besitzen, kann es zu abweichenden Einreisebestimmungen kommen. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre zuständige Auslandsvertretung.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Alle Dokumente müssen im Original vorgelegt werden und dürfen nicht verlängert, aktualisiert oder handschriftlich verändert worden sein.

Minderjährige:
Die folgenden Dokumente sind erforderlich oder empfohlen:Folgende Dokumente sind erforderlich:
- Ausweisdokument

Folgende Dokumente sind empfohlen:
- Unterschriebene Einverständniserklärung des/der Sorgeberechtigten (in englisch), bei allein reisenden Minderjährigen oder nur von einem Elternteil begleiteten Minderjährigen

Einreise auf dem Landweg:
Zwischen Nepal und Indien sind nicht alle Grenzübergänge geöffnet. Informieren Sie sich dahingehend rechtzeitig.

Einreise auf dem Land- und Seeweg:
Es muss unbedingt darauf geachtet werden, dass an den Grenzübergängen die Ein- und Ausreisestempel im Reisepass vorhanden sind.

Nepal

Reisedokumente

Coronabestimmungen:
Aktuell gelten keine Beschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Dies kann sich jedoch jederzeit kurzfristig ändern.

Für Reisende, die die Staatsbürgerschaft des Ziellandes besitzen, kann es zu abweichenden Einreisebestimmungen kommen. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre zuständige Auslandsvertretung.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Alle Dokumente müssen im Original vorgelegt werden und dürfen nicht verlängert, aktualisiert oder handschriftlich verändert worden sein.

Minderjährige:
Die folgenden Dokumente sind erforderlich oder empfohlen:Folgende Dokumente sind erforderlich:
- Ausweisdokument

Folgende Dokumente sind empfohlen:
- Unterschriebene Einverständniserklärung des/der Sorgeberechtigten (in englisch), bei allein reisenden Minderjährigen oder nur von einem Elternteil begleiteten Minderjährigen

Visabestimmungen

Indien

Visabestimmungen

Es wird ein Visum/eine elektronische Einreisegenehmigung benötigt.

Visaarten:
Visum ( Botschaft, Konsulat )
Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden. Dies ist in der Regel kostenpflichtig.

Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 5-8 Tage
Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

E-Visum/elektronische Einreisegenehmigung
Erläuterung: Das Visum/die elektronische Einreisegenehmigung kann online beantragt werden. Dies ist in der Regel kostenpflichtig.

Nutzen Sie dazu den folgenden Link : https://indianvisaonline.gov.in/evisa/tvoa.html

Die Einreise mit dem e-Visum ist nur über bestimmte Flughäfen und Seehäfen möglich. Die Ausreise kann jedoch an jedem Grenzübergang erfolgen. Die Erteilung des e-Visas in einen vorläufigen Reisepass ist nicht möglich. Reisende können kein e-Visum erhalten, wenn sie selbst, ihre Eltern oder ihre Großeltern in Pakistan geboren wurden oder dort einen permanenten Aufenthalt haben/hatten.

Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 4 Tage
Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

Hinweis:
Normale Visa berechtigen zu einem Aufenthalt von 6 Monaten, wobei eine mehrfache Einreise möglich ist. Das e-Visum ist ein Jahr lang gültig und berechtigt zu mehrfacher Einreise, wobei der Aufenthalt im Land jeweils 90 Tage am Stück nicht überschreiten darf. Bitte beachten Sie, dass nach einem Besuch mit einem Touristenvisum mindestens 60 Tage vergangen sein müssen, bevor Reisenden mit bestimmten Nationalitäten die erneute Einreise möglich ist.

Mitzuführende Dokumente:
- Reisepass, mit mindestens zwei freien gegenüberliegenden Seiten
- Weiter- oder Rückflugticket
Genehmigungspflichtige Gebiete:
Besondere Reisegenehmigungen werden u.a. für Teile von Sikkim, Arunachal Pradesh und für die Lakkadiven (Lakshadweep Islands) benötigt. Diese Genehmigungen müssen in Indien vor der Einreise in die genannten Staaten eingeholt werden. Reisen nach Nagaland, Mizoram und die Andamanen müssen nicht genehmigt werden, es besteht jedoch eine Registrierungspflicht nach Ankunft. Die Nicobaren (Nicobar Islands) sind derzeit für Touristen nicht zugänglich.

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner
visum24®

Nepal

Visabestimmungen

Es wird ein Visum/eine elektronische Einreisegenehmigung benötigt.

Visaarten:
Visum ( Botschaft, Konsulat )
Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden. Dies ist in der Regel kostenpflichtig.

Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 5 Tage
Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

Visum bei Ankunft
Erläuterung: Das Visum ist bei Ankunft vor Ort an offiziellen Grenzstellen erhältlich.

Das Visum kann bei Einreise vor Ort am Flughafen Kathmandu oder an den offiziellen Grenzstellen beantragt werden. Mit Wartezeiten ist zu rechnen.

Hinweis:
Touristenvisa werden für bis zu 15, 30 oder 90 Tage ausgestellt und können vor Ort auf bis zu 150 Tage verlängert werden.

Mitzuführende Dokumente:
- Visumantrag
Einreise auf dem Landweg:
An den Grenzposten können ebenfalls Visa ausgestellt werden. Es wird allerdings empfohlen, Visa vorab zu beantragen, da diese nicht garantiert ausgestellt werden.

Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner
visum24®

Transitvisabestimmungen

Indien

Transitvisabestimmungen

Visumpflichtige Personen benötigen ein Transitvisum.

Wenn folgende Bedingungen erfüllt sind, benötigen Reisende kein Transitvisum:
- Reisende verfügen über ein Weiterreiseticket in ein Drittland
- Reisende halten sich im Transitbereich des Flughafens auf
- Die Weiterreise erfolgt innerhalb von 24 Stunden

Die Regeln können je nach Flughafen und Fluggesellschaft unterschiedlich sein. Daher ist es wichtig, dass Reisende sich vorab bei der Botschaft ihres Ziellandes oder der Fluggesellschaft erkundigen, welche Visabestimmungen für sie gelten.

Nepal

Transitvisabestimmungen

Visumpflichtige Personen benötigen ein Transitvisum.

Wenn folgende Bedingungen erfüllt sind, benötigen Reisende kein Transitvisum:
- Reisende verfügen über ein Weiterreiseticket in ein Drittland
- Reisende halten sich im Transitbereich des Flughafens auf
- Die Weiterreise erfolgt noch am selben Kalendertag

Impfbestimmungen

Indien

Gesundheitsbestimmungen

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben:
- Poliomyelitis. Der Nachweis einer oralen Polioimpfung mindestens 4 Wochen vor der Abreise für ansässige nationale Reisende aus polioendemischen Ländern ist erforderlich.
- Gelbfieber, Nur bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr gemäß WHO: https://www.passolution.de/gelbfieberinfektionsgebiete/. Bei dieser Destination gilt eine abweichende Länderliste. Bitte informieren Sie sich dahingehend bei der zuständigen Auslandsvertretung Ihres Zielgebiets. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 9 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus
- Cholera
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Japanische Enzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Dengue-Fieber, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Dengue-Fieber:
Es besteht das Risiko, sich mit Dengue-Fieber zu infizieren. Dengue-Viren werden von tagaktiven Mücken übertragen. Eine medikamentöse Prophylaxe oder eine spezifische Therapie existieren nicht. Reisende sollten daher besonders auf einen konsequenten Mückenschutz achten. Dazu gehört auch die Mitnahme eines speziellen Mückensprays.

Schwangere:
Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:- Zika-Virus
- Chikungunya-Fieber

Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:- Dengue-Fieber

Allgemeine Bestimmungen
Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Schlussbestimmungen:
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Im Allgemeinen orientieren sich die gesundheitlichen Hinweise an den offiziellen Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bei der Einreise kann es zu Gesundheitskontrollen und COVID-19-Tests kommen. Sollten Reisende positiv getestet werden, kann es zu weiteren Maßnahmen kommen. 

Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 19.06.2024 02:47 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Nepal

Gesundheitsbestimmungen

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben:
- Gelbfieber, Nur bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr gemäß WHO: https://www.passolution.de/gelbfieberinfektionsgebiete/. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 9 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten von über 12 Stunden am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist. Es kann jedoch auch nach kürzeren Transitaufenthalten zu Kontrollen kommen.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Japanische Enzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Dengue-Fieber, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Dengue-Fieber:
Es besteht das Risiko, sich mit Dengue-Fieber zu infizieren. Dengue-Viren werden von tagaktiven Mücken übertragen. Eine medikamentöse Prophylaxe oder eine spezifische Therapie existieren nicht. Reisende sollten daher besonders auf einen konsequenten Mückenschutz achten. Dazu gehört auch die Mitnahme eines speziellen Mückensprays.

Schwangere:
Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:- Chikungunya-Fieber

Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:- Dengue-Fieber

Allgemeine Bestimmungen
Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Schlussbestimmungen:
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Im Allgemeinen orientieren sich die gesundheitlichen Hinweise an den offiziellen Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bei der Einreise kann es zu Gesundheitskontrollen und COVID-19-Tests kommen. Sollten Reisende positiv getestet werden, kann es zu weiteren Maßnahmen kommen. 

Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 19.06.2024 02:47 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Kooperationspartner

Termine & Preise

Reise-Infos

17-tägig inkl. Flug
Mittelklassehotels inkl. Verpflegung
Max. 16 Teilnehmer pro Termin
Reisecode:  T1I009
Termine:  Okt - Nov 2024
p.P. ab
3.499 €

Reisemerkmale

Deutschspr. Reiseleitung
Zug zum Flug

Kooperationspartner