MSC Kreuzfahrten - Aktuelle Reisebedingungen

MSC Preziosa auf hoher See

Die Sicherheit unserer Gäste steht für uns sowie unsere Partner vor Ort an oberster Stelle. Wir haben daher für Sie die wichtigsten Informationen rund um Ihre Kreuzfahrt mit MSC Kreuzfahrten zusammengestellt. Da sich die Reisevorgaben ändern können, empfehlen wir Ihnen, sich vor der Buchung und Abreise regelmäßig über die aktuell gültigen Bestimmungen zu informieren.

Stand der Informationen: 22.07.2022

Inhaltsverzeichnis

    Allgemeine Einschiffungsvoraussetzungen

    • Vor dem Einschiffen im Terminal Gesundheits- und COVID-19-Untersuchungen: COVID-19-Test, Gesundheitsfragebogen, kontaktlose Temperaturkontrolle (unabhängig vom Impfstatus)
    • Erforderliche Unterlagen zur Einschiffung:
      • ausgedruckte Kopie des Einschiffungsformulars (in Ihrem Kreuzfahrt-Ticket enthalten)
      • ausgedrucktes Exemplar des obligatorischen Gesundheitsfragebogens, der innerhalb von 6 Stunden vor der Einschiffung ausgefüllt und unterschrieben werden muss (liegt Ihrem Kreuzfahrt-Ticket bei)
      • Das negative Testergebnis sowie das Impf- oder Genesenenzertifikat im Original (auf Papier oder in elektronischer Form). Aus der Impfbescheinigung muss hervorgehen, dass die vollständige Impfung innerhalb der letzten 9 Monate stattgefunden hat. Gäste mit einer Booster-Impfung sind von dieser Regelung ausgenommen.

      • gültiges Ausweisdokument
      • Alle Gäste ab 12 Jahren müssen vollständig geimpft sein. Alle Gäste ab 2 Jahren müssen bei der Einschiffung einen negativen Covid-19-Test vorweisen.
      • Die Gäste müssen bei der Einschiffung einen negativen COVID 19-Test am Kreuzfahrtterminal vorweisen. Der Test muss die für das Wohnsitzland und den Zielort der Kreuzfahrt festgelegten Reiseanforderungen erfüllen. 
    • Bitte beachten Sie, dass MSC in bestimmten Fällen die Beförderung verweigern kann:
      • Symptome, d.h. Fieber (>37,5°C), Husten, Kurzatmigkeit, Schüttelfrost, Muskel-/Körperschmerzen, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Halsschmerzen und Geschmacks-/Geruchsverlust innerhalb von 14 Tagen vor der Einschiffung
      • möglicher Kontakt mit einem vermuteten oder bestätigten Fall von COVID-19 innerhalb von 14 Tagen vor der Einschiffung
      • vorübergehende Reisebeschränkungen aufgrund der lokalen Gegebenheiten (bestimmte Länder können z.B. Visa verweigern oder die Einreise aufgrund der Staatsangehörigkeit oder vergangener Reisen verbieten
    Info zur Versicherung: MSC Cruises ist von der Verpflichtung für alle Passagiere abgerückt, eine Reise- und Krankenversicherung gegen Covid-19-Folgen abzuschließen.
    Seit 1. Juli 2022 spricht MSC nur noch eine Empfehlung für diese Versicherung aus, um das Kostenrisiko von Covid-19 in Zusammenhang mit einer Kreuzfahrt abzudecken. 

    Für Buchungen ab dem 01.08.2021 ist die COVID-19 Versicherung bei Berge & Meer im Reisepreis bereits inkludiert.

    Wenn ein Gast Krankheitssymptome wie z. B. eine höhere Temperatur als 37,5 °C aufweist oder Bedenken bezüglich seines Gesundheitsfragebogens bestehen, wird er einer zweiten Prüfung unterzogen. Diese umfasst ein ausführliches Gespräch, eine weitere Temperaturmessung, eine medizinische Untersuchung und, falls erforderlich, einen Labortest. Wenn ein Gast dann als nicht reisefähig eingestuft wird, wird er bei seinen nächsten Schritten für die Rückreise nach Hause unterstützt oder möglicherweise in einer örtlichen medizinischen Einrichtung behandelt, um die bestmögliche Versorgung und Betreuung zu gewährleisten. 

    Besondere Einschiffungsvoraussetzungen für Kreuzfahrten im Mittelmeer und Nordeuropa

    Für die kommenden Monate bis einschließlich Sommer 2022: 2G+-Regel

    Alle Gäste müssen mindestens eine der folgenden Anforderungen erfüllen, um einschiffen zu können:

    • Vollständiger Impfschutz und negativer RT-PCR-Test oder Antigentest für alle Gäste ab 12 Jahren, der innerhalb von 48 Stunden vor der Abfahrt des Schiffes durchgeführt wurde und bereits am Abflughafen in Deutschland vorgelegt werden muss.
    • Genesung nach einer COVID-19-Erkrankung innerhalb der letzten 6 Monate und negativer RT-PCR-Test oder Antigentest, der innerhalb von 48 Stunden vor der Abfahrt des Schiffes durchgeführt wurde und bereits am Abflughafen in Deutschland vorgelegt werden muss.
    • Negativer RT-PCR-Test oder Antigentest für alle Gäste ab 2 bis einschließlich 11 Jahre, der innerhalb von 48 Stunden vor der Abfahrt des Schiffes durchgeführt wurde und bereits am Abflughafen in Deutschland vorgelegt werden muss (Gäste unter 2 Jahren sind nicht betroffen).
    • Bei Antritt einer Kreuzfahrt zwischen dem 01.02.2022 und dem 31.02.2022: Nachweis einer vollständigen Impfung bzw. Booster-Impfung innerhalb der letzten 6 Monate. 

    Wichtige Hinweise:

    • Doppelt (=vollständig) geimpft reicht aus (Ausnahme Johnson & Johnson – hier ist lediglich 1 Dosis erforderlich)
    • Die Vakzine haben keine Begrenzung der Gültigkeit mehr (zuvor galten sie nach 9 Monaten als verfallen)
    • Ein Booster ist nicht mehr zwingend erforderlich (wird jedoch dringend empfohlen) Gäste, die in den letzten 6 Monaten von COVID-19 genesen sind dürfen mitreisen. Die 6 Monate werden ab Feststellung der Erkrankung gezählt.
    • Außerdem gilt man als vollständig geimpft, wenn man genesen und 1 x geimpft ist (das Genesenen-Zertifikat muss keine bestimmte Gültigkeit haben)
    • Wer frisch geimpft ist, muss keine 14 Tage mehr warten und darf sofort an Bord
    • Weiterhin müssen alle Gäste bei Einschiffung einen negativen PCR- oder Antigen-Test vorlegen, dieser darf nicht älter als 48 h sein

    Besonderheiten je Zielgebiet:

    • Italien:
      • Negativer Antigentest für alle internationalen Gäste, die nach Italien reisen, erforderlich, der innerhalb von 24 Stunden vor der Abfahrt des Schiffes durchgeführt wurde, oder negativer RT-PCR-Test, der innerhalb von 48 Stunden vor der Abfahrt des Schiffes durchgeführt wurde (Vorschrift der italienischen Behörden)
      • Ale Gäste, die aus Ländern anreisen, die laut italienischen Behörden in der „Liste E“ aufgeführt sind, dürfen nicht zu touristischen Zwecken nach Italien einreisen. Weitere Informationen
      • Alle Gäste müssen vor der Einreise ein digitales Passagierdatenformular ausfüllen. Weitere Informationen
      • Laut den Richtlinien der italienischen Behörden müssen alle Gäste eine FFP2-Maske tragen, wenn sie einen Bustransfer in Italien nutzen. Gäste, die keine FFP2-Maske tragen, können den Transfer nicht nutzen. 
    • Malta (Einschiffung in La Valetta):
      • Negativer RT-PCR-Test für alle Gäste ab 2 Jahren, der innerhalb von 48 Stunden vor der Abfahrt des Schiffes durchgeführt wurde. Für Gäste mit Wohnsitz in Malta wird auch ein Antigentest akzeptiert.
      • Alle Gäste, die in Malta einschiffen und aussteigen müssen ein digitales Einreiseformular (Passenger Locator Form) ausfüllen. Weitere Informationen
      • Alle Gäste ab 12 Jahren müssen vollständig geimpft sein, d. h. vollständige Impfung mehr als 14 Tage vor Beginn der Kreuzfahrt mit einem zugelassenen COVID-19-Impfstoff: Biontech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson & Johnson. Kreuzimpfungen mit zwei unterschiedlichen Vakzinen aus dieser Liste werden ebenfalls anerkannt. 
    • Spanien:
      • Alle Gäste müssen vor der Einreise ein Formular zur Gesundheitskontrolle ausfüllen. Weitere Informationen
    • Griechenland (Einschiffung in Piräus):
      • Alle Gäste, die in Piräus (Athen) an Bord der MSC Armonia oder MSC Lirica gehen, werden im Terminal einem zusätzlichen COVID-19 Test unterzogen. 

    Besondere Einschiffungsvoraussetzungen für Kreuzfahrten in der Region Dubai, Abu Dhabi & Katar

    Für die kommenden Monate gilt: 1G+-Regel

    Alle Gäste müssen alle der folgenden Anforderungen erfüllen, um einschiffen zu können:

    • Vollständiger Impfschutz für alle Gäste ab 12 Jahren
    • Negativer RT-PCR-Test für alle Gäste ab 2 Jahren, der innerhalb von 72 Stunden vor der Einschiffung durchgeführt wurde und bereits am Abflughafen in Deutschland vorgelegt werden muss.

    Wichtige Hinweise:

    • Gäste gelten als vollständig geimpft, wenn die vollständige Dosis an Impfungen, die mehr als 14 Tage vor Beginn der Kreuzfahrt mit einem zugelassenen COVID-19-Impfstoff verabreicht wurde: Biontech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson & Johnson, Sinopharm, Sputnik V, Covishield, Sinovac. Kreuzimpfungen mit zwei unterschiedlichen Vakzinen aus dieser Liste werden ebenfalls anerkannt. 
    • Alle Gäste, die eine Kreuzfahrt antreten, müssen unabhängig von ihrer Nationalität eine Impfbescheinigung vorlegen, aus der hervorgeht, dass innerhalb der letzten 9 Monate eine vollständige Impfung stattgefunden hat (oder innerhalb von 12 Monaten eine Booster-Impfung mit Biontech-Pfizer, Moderna oder AstraZeneca).
    • Genesene Gäste, die nach einer COVID-19-Erkrankung nur eine Impfung erhalten haben, gelten nicht als vollständig geimpft.
    • Jeder Gast, der vor mehr als 9 Monaten vor der Kreuzfahrt eine 2. Impfdosis oder Booster-Impfung erhalten hat (mit begrenzter Impfgültigkeit), aber innerhalb von 9 Monaten von COVID-19 genesen ist, darf an Bord gehen. Gäste müssen ein offizielles und überprüfbares Labortestergebnis als Nachweis für die Genesung vorlegen. 
    • Das Original der Bescheinigung über die Testergebnisse bzw. der Impfbescheinigung muss am Terminal in Englisch vorgelegt werden (in Papierform oder in elektronischer Form). Die COVID-19-Testbescheinigung muss folgende Angaben enthalten: persönliche Daten des Gastes (überprüfbar mit den anderen Reisedokumenten), Datum des Tests, Identifikations-/Kontaktdaten des Testzentrums, das die Analyse durchgeführt hat, angewandtes Testverfahren und negatives Testergebnis.
    • Die Impfbescheinigung muss für die Dauer der gesamten Kreuzfahrt gültig sein.
    • Gäste benötigen einen gültigen Reisepass, der zum Zeitpunkt der Reise noch mind. 6 Monate gültig ist. 

    Besonderheiten je Zielgebiet:

    • Abu Dhabi:
      • Seit dem 30. Dezember 2021 müssen geimpfte Personen, die aus anderen Emiraten nach Abu Dhabi einreisen, den grünen Status in der Al Hosn-App vorweisen, indem sie die App herunterladen und ihre Impfdaten registrieren. Weitere Informationen
    • Vereinigte Arabische Emirate:
      • Negativer RT-PCR-Test für alle Gäste, die in die Vereinigten Arabischen Emirate fliegen.
      • Gäste mit Wohnsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten und alle anderen Gäste, die sich vor der Kreuzfahrt in den Vereinigten Arabischen Emiraten aufhalten, müssen einen negativen RT-PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor der Einschiffung durchgeführt wurde, bevor sie das Terminal betreten.
      • Im Falle eines positiven PCR-Testergebnisses in Dubai, Abu Dhabi und Doha am Flughafen/Hafen wird die Einschiffung verweigert. 
    • Katar:
      • Passagiere, die in Doha (Katar) einschiffen, müssen eine Bescheinigung über einen negativen RT-PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 48 Stunden vor der Abflugzeit bis zum Flug nach Doha durchgeführt wurde.

      • Sputnik, Sinopharm, Sinovac und Covaxin sind eingeschränkt zugelassene Impfstoffe in Katar und werden innerhalb von 6 Monaten ab der zweiten Dosis oder der Booster-Impfung als gültig anerkannt. Die Impfbescheinigung muss für die Dauer der gesamten Kreuzfahrt gültig sein. Gäste, die mit zwei Impfdosen eines eingeschränkt zertifizierten Impfstoffs geimpft sind, müssen bei der Ankunft in Katar einen serologischen Antikörpertest mit positivem Ergebnis vorlegen. Ohne den Antikörpertest dürfen sie weder an Bord noch an Land gehen. Personen, die zwei Dosen eines eingeschränkt zugelassenen Impfstoffs sowie eine dritte Dosis Pfizer- oder Moderna erhalten haben, die bereits 14 Tage zurückliegt, gelten als vollständig geimpft. In diesem Fall ist kein Nachweis eines serologischen Antikörpertest erforderlich.
      • Ab dem 1. März 2022 gilt für Gäste, die aus Ländern der roten Liste nach Katar einreisen, oder Gäste bestimmter Nationalitäten eine Quarantänepflicht. Alle Länder, die nicht auf der folgenden Liste stehen, sind von der Quarantänepflicht ausgenommen. Weitere Informationen
      • Staatsangehörige der EU und des Golf-Kooperationsrates (GKR) müssen sich nicht mehr online auf der Ehteraz-Webseite registrieren, bevor sie einreisen oder nach Katar fliegen. Alle Gäste müssen jedoch weiterhin die Ehteraz-App auf ihr Mobiltelefon herunterladen, die bei der Landung in Katar über die mobilen Daten aktiviert wird.

      • Transitgäste müssen innerhalb von 24 Stunden vor ihrer Ankunft in Katar einen PCR-Test oder Antigentest durchführen lassen. Staatsangehörige der EU und Gäste, die nicht aus den GKR-Staaten (Bahrain, Kuwait, Oman, Katar, Saudi-Arabien und Vereinigte Arabische Emirate) kommen und an Land gehen, müssen sich auf der Ehteraz-Webseite registrieren. Sie erhalten im Anschluss eine Bestätigung per E-Mail, die bei der Ankunft von den Hafenbehörden überprüft wird. Dieses Dokument muss bereits vor der Einreise nach Katar heruntergeladen werden, um ins Flugzeug einsteigen und den Flughafen in Doha verlassen zu können. Gäste müssen eine Kopie ihres Reisepasses und eine Kopie ihres Impfnachweises hochladen. Wenn sie mit einem eingeschränkt zugelassenen Impfstoff geimpft wurden, müssen sie das Ergebnis des Antikörpertests hochladen. Die Anmeldung auf der Ehteraz-Webseite ist bis zu 72 Stunden vor der Einreise möglich. Gäste können in Katar nur dann von Bord gehen, wenn sie an einem MSC Landausflug teilnehmen. Weitere Informationen 

      • Gäste, die in Katar ausschiffen, müssen die Ehteraz-App herunterladen. Die App kann jederzeit heruntergeladen werden, kann jedoch erst nach der Ankunft der Gäste in Doha aktiviert werden. Gäste, die nach dem Verlassen des Schiffes direkt zum Flughafen fahren, müssen vor der Ankunft in Katar einen gültigen 48-Stunden-PCR-Test oder 24-Stunden-Antigentest für alle Flugziele haben, für die diese Anforderung gilt. Gäste, die im Anschluss an ihre Kreuzfahrt in Doha bleiben, müssen einen 48-Stunden-PCR-Test vorweisen.
      • Gäste, die in Katar ausschiffen, (und in Katar bleiben oder direkt zum Flughafen fahren), müssen die Ehteraz-App herunterladen. Die App kann jederzeit heruntergeladen werden, kann jedoch erst nach der Ankunft der Gäste in Doha aktiviert werden. Registrieren Sie sich im Ehteraz-Portal und laden Sie die erforderlichen offiziellen Dokumente herunter, um das Vorabgenehmigungsschreiben vom Portal per E-Mail zu erhalten.
      • Dieses Dokument erhalten Sie per E-Mail, während Sie in Abu Dhabi oder Sir Bani Yas sind, wo kostenloses WLAN verfügbar ist. Wenn Gäste kein Vorabgenehmigungsschreiben erhalten haben, benötigen sie ihre: Impfbescheinigung, Kopie des Reisepasses, Kreuzfahrtkarte, NUR für Gäste, die mit bedingt geltender Impfung geimpft wurden. Gäste, die nach dem Verlassen des Schiffes direkt zum Flughafen fahren, müssen vor der Ankunft in Katar einen gültigen 48-Stunden-PCR-Test oder 24-Stunden-Antigentest für alle Flugziele haben, für die diese Anforderung gilt. Gäste, die im Anschluss an ihre Kreuzfahrt in Doha bleiben, müssen einen 48-Stunden-PCR-Test vorweisen.
      • Wichtige Informationen zur Ehteraz-App (Katar): Die App ist nur für Gäste erforderlich, die in Doha (Katar) von Bord gehen oder selbständig an Land gehen. Gäste können sich im Voraus herunterladen und sich registrieren. Die App kann jedoch nur vor Ort in Katar aktiviert werden, indem eine Wi-Fi-Verbindung genutzt wird und nur mit einer lokalen IP-Adresse. Das Datenroaming muss dabei eingeschaltet sein. Wenn Ihre SIM-Karte nicht funktioniert, können Sie eine lokale SIM-Karte kaufen, die am Terminal für 24 US$ erhältlich ist. Mit dieser kann die Ehteraz-App dann ggf. aktiviert werden. 

    Besondere Einschiffungsvoraussetzungen für Kreuzfahrten in der Region Saudi Arabien & Rotes Meer

    Für die kommenden Monate: 1G+-Regel

    Alle Gäste müssen alle der folgenden Anforderungen erfüllen, um einschiffen zu können:

    • Vollständiger Impfschutz für alle Gäste ab 8 Jahren
    • Negativer RT-PCR-Test für alle Gäste ab 2 Jahren, der innerhalb von 48 Stunden vor der Abfahrt durchgeführt wurde und bereits am Abflughafen in Deutschland vorgelegt werden muss.

    Wichtige Hinweise:

    • Gäste gelten als vollständig geimpft, wenn sie die vollständige Dosis an Impfungen, die innerhalb der letzten 8 Monate und spätestens mehr als 14 Tage vor Beginn der Kreuzfahrt mit einem zugelassenen COVID-19-Impfstoff erhalten haben: Biontech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson & Johnson. Kreuzimpfungen mit zwei unterschiedlichen Vakzinen aus dieser Liste werden ebenfalls anerkannt. Genesene Gäste, die nach einer COVID-19-Erkrankung nur eine Impfung erhalten haben, gelten nicht als vollständig geimpft.
    • Ein Antigen-Selbsttest wird für die Einschiffung nicht akzeptiert. 
    • Das Original der Bescheinigung über die Testergebnisse bzw. der Impfbescheinigung muss am Terminal in Englisch vorgelegt werden (in Papierform oder in elektronischer Form). Die COVID-19-Testbescheinigung muss folgende Angaben enthalten: persönliche Daten des Gastes (überprüfbar mit den anderen Reisedokumenten), Datum des Tests, Identifikations-/Kontaktdaten des Testzentrums, das die Analyse durchgeführt hat, angewandtes Testverfahren und negatives Testergebnis.

    Besonderheiten je Zielgebiet:

    • Saudi Arabien:
      • Alle Gäste ab 12 Jahren müssen ihre Impfdaten spätestens 72 Stunden vor der Ankunft in Saudi Arabien über das Muqueem-Portal online registrieren. Weitere Informationen
      • Alle Gäste ab 12 Jahren müssen die Tawakkalna App (COVID-19 KSA), die offizielle Saudi-Arabische App zur Kontaktverfolgung (Contact Tracing App), herunterladen und sich anmelden. Die Geolokalisierung (mit Daten) muss an Land in Saudi-Arabien die ganze Zeit aktiviert bleiben. Weitere Informationen
      • Bitte beachten Sie, dass für Kreuzfahrten nach Saudi-Arabien ein gültiges Visum (Touristenvisum) erforderlich ist. Für die Beantragung des elektronischen Visums für Saudi-Arabien benötigen Sie die Daten eines gültigen Reisepasses, der zum Zeitpunkt der Reise noch mindestens 6 Monate gültig ist. 

    Besondere Einschiffungsvoraussetzungen für Kreuzfahrten in der Region Karibik & Antillen

    Für die kommenden Monate bis einschließlich Sommer 2022: 1G+-Regel

    Alle Gäste müssen alle der folgenden Anforderungen erfüllen, um einschiffen zu können:

    Bei Einschiffung in den USA (Miami oder Port Canaveral) ab dem 14. Mai 2022:

    • Alle Gäste ab 12 Jahren müssen vollständig gegen COVID-19 geimpft sein. Die Impfpflicht gilt auch für Gäste, die in den letzten 90 Tagen von COVID-19-Erkrankung genesen sind. Eine Booster-Impfung ist nicht erforderlich.

    • Alle vollständig geimpften Gäste müssen einen Nachweis über einen negativen RT-PCR- oder Antigentest vorlegen, der innerhalb von 2 Tage vor Einschiffung durchgeführt wurde.
    • Alle Kinder zwischen 2 und 11 Jahren, müssen einen negativen RT-PCR-Test am Terminal vorlegen, der innerhalb von 3 Tagen vor der Einschiffung durchgeführt wurde. Ein zusätzlicher COVID-19-Antigentest wird kostenlos am Terminal vor der Einschiffung durchgeführt. 

    Wichtige Hinweise:

    • Gäste gelten als vollständig geimpft, wenn sie spätestens 14 Tage vor Beginn der Kreuzfahrt eine vollständige Impfung mit einem von der WHO zugelassenen COVID-19-Impfstoff (z. B. Johnson & Johnson, Biontech/Pfizer, Moderna,Astrazeneca, Covishield, Sinopharm, Sinovac, Coronavac oder Novavax/Covovax) erhalten haben. Kreuzimpfungen mit zwei unterschiedlichen Vakzinen aus dieser Liste werden ebenfalls anerkannt.

    • Die Impfbescheinigung muss für die Dauer der gesamten Kreuzfahrt gültig sein.
    • Genesene Gäste, die nach einer COVID-19-Erkrankung nur eine Impfung erhalten haben, gelten nicht als vollständig geimpft.
    • Ein Antigen-Selbsttest wird für die Einschiffung nicht akzeptiert.
    • Für Gäste unter 2 Jahren sind keine Nachweise erforderlich.
    • Die US-Regierung verlangt von allen internationalen Gästen, die in die USA fliegen, den Nachweis eines negativen Antigen- oder RT-PCR-Tests, der innerhalb von einem Tag vor ihrem Abflug in die USA durchgeführt wurde; Abhängig vom Zeitpunkt des Tests, der vor dem Abflug durchgeführt wurde, und dem Zeitpunkt der Einschiffung des Schiffes kann der Test die Anforderungen für die Einschiffung des Schiffes erfüllen oder nicht. Wenn der Test vor Abflug älter als 2 Tage ist, muss innerhalb von 2 Tagen vor der Einschiffung ein zweiter Test durchgeführt werden. Das Original der Bescheinigung über die Testergebnisse bzw. der Impfbescheinigung muss am Terminal vorgelegt werden (in Papierform oder in elektronischer Form) und muss in Englisch abgefasst sein. Die COVID-19-Testbescheinigung muss folgende Angaben enthalten: persönliche Daten des Gastes (überprüfbar mit den anderen Reisedokumenten), Datum des Tests, Identifikations-/Kontaktdaten des Testzentrums, das die Analyse durchgeführt hat, angewandtes Testverfahren und negatives Testergebnis. 

    Bei Einschiffung auf den Antillen (ab Philipsburg):

    • Vollständiger Impfschutz für alle Gäste ab 12 Jahren
    • Negativer RT-PCR-Test für alle Gäste ab 2 Jahren, der innerhalb von 48 Stunden vor der Einschiffung durchgeführt wurde und bereits am Abflughafen in Deutschland vorgelegt werden muss. Der Test darf frühestens Samstagmorgen gemacht werden, da die Zeitverschiebung berücksichtigt werden muss. Alternativ: Negativer RT-PCR-Test, der innerhalb von 72 Stunden vor Einschiffung durchgeführt wurde und zusätzlich Antigentest, der nicht älter als 24 Stunden ist (früheste Durchführung Sonntagmorgen).

    Wichtige Hinweise:

    • Gäste gelten als vollständig geimpft, wenn sie die vollständige Dosis an Impfungen, die mehr als 14 Tage vor Beginn der Kreuzfahrt mit einem zugelassenen COVID-19-Impfstoff verabreicht wurde: Biontech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson & Johnson.
    • Eine Kreuzimpfung wird 2 Wochen nach der zweiten Dosis einer Kombination aus Pfizer oder Moderna mit einer Einzeldosis AstraZeneca akzeptiert. 
    • Genesene Gäste, die nach einer COVID-19-Erkrankung nur eine Impfung erhalten haben, gelten nicht als vollständig geimpft.
    • Die Impfbescheinigung muss für die Dauer der gesamten Kreuzfahrt gültig sein.Aus der Impfbescheinigung muss hervorgehen, dass die vollständige Impfung/Booster-Impfung innerhalb der letzten 9 Monate stattgefunden hat. 
    • Das Original der Bescheinigung über die Testergebnisse bzw. der Impfbescheinigung muss am Terminal vorgelegt werden (in Papierform oder in elektronischer Form) und muss in Englisch abgefasst sein. Die COVID-19-Testbescheinigung muss folgende Angaben enthalten: persönliche Daten des Gastes (überprüfbar mit den anderen Reisedokumenten), Datum des Tests, Identifikations-/Kontaktdaten des Testzentrums, das die Analyse durchgeführt hat, angewandtes Testverfahren und negatives Testergebnis.

    Bei Einschiffung in Bridgetown - Barbados:

    • Alle Reisenden, unabhängig vom Impfstatus, einschließlich derjenigen, die sich im Transit befinden, müssen einen gültigen negativen Covid-19-PCR-Schnelltest vorweisen können, der innerhalb eines Tages vor der Ankunft durchgeführt wurde, oder einen negativen RT-PCR-Covid-19-Test, der innerhalb von drei Tagen vor der Ankunft durchgeführt wurde. Der Test muss in einem autorisierten Labor durchgeführt werden und von einer Nasen-Rachen-Probe stammen. Antigen/Antikörper-Schnelltests, selbst durchgeführte Tests und Heimtestsätze werden für Reisen nach Barbados nicht akzeptiert. Gäste sollten ihre Testergebnisse über die BIMSafe App oder online hochladen (https://www.travelform.gov.bb/home) und eine Kopie der Testergebnisse mit sich führen, aus der das Datum der Testentnahme hervorgeht. Weitere Informationen (https://www.visitbarbados.org/covid-19-travel-guidelines-2022).

    Besonderheiten je Zielgebiet:

    • St. Maarten:
      • Alle Gäste, die mit dem Flugzeug auf St. Maarten ankommen, müssen vor der Einreise ein digitales Formular zur Gesundheitskontrolle (Electronic Health Authorization System - EHAS) ausfüllen. Ohne diesem Formular ist das Boarding nicht möglich. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit bis zu 12 Stunden dauern kann. A. Eine Beantragung über EHAS ist nicht erforderlich, wenn Sie am Ende der Kreuzfahrt nach St. Maarten zurückkehren. Weitere Informationen
      • Innerhalb von 48 Stunden, bevor sie am Ende der Kreuzfahrt wieder in St. Maarten ausschiffen, müssen alle Passagiere ab 5 Jahren einen Antigentest an Bord durchführen lassen.
      • Der Abschluss einer COVID-19-Versicherung zum Preis von 14 US$ ist nur bei einem Aufenthalt von mehr als einem Tag in St. Maarten vor oder nach der Kreuzfahrt obligatorisch. Die Versicherung gilt nur während des Aufenthalts in St. Maarten zwischen dem Ankunftsdatum und dem Rückkehrdatum in das Herkunftsland des Gastes.


    Besondere Einschiffungsvoraussetzungen für Kreuzfahrten in der Region Nordeuropa

    Für die kommenden Monate bis einschließlich Sommer 2022: 2G+-Regel

    Alle Gäste ab 12 Jahren müssen eine der folgenden Anforderungen erfüllen, um einschiffen zu können:

    • Vollständiger Impfschutz und Vorlage eines negativen RT-PCR-Tests oder Antigentests, der innerhalb von 48 Stunden vor der Einschiffung durchgeführt wurde
    • Genesung nach einer COVID-19-Erkrankung innerhalb der letzten 90 Tage und Vorlage einer Bescheinigung oder eines QR-Codes, der dies bestätigt. Des Weiteren muss ein negativer RT-PCR-Test oder ein Antigentest, der innerhalb von 48 Stunden vor der Einschiffung durchgeführt wurde, vorgelegt werden.
    • Alle Gäste zwischen 2 und 11 Jahren müssen einen negativen RT-PCR- oder Antigentest vorweisen, der innerhalb von 48 Stunden vor der Einschiffung durchgeführt wurde. Die Gäste müssen das gültige negative Testzertifikat zum Kreuzfahrtterminal mitbringen.
    • Für Gäste unter 2 Jahren sind keine Tests oder Impfungen vorgeschrieben. 

    Wichtige Hinweise:

    • Gäste gelten als vollständig geimpft, wenn sie innerhalb der letzten 9 Monate und spätestens 14 Tage vor der Abreise eine vollständige Impfung mit einem zugelassenen COVID-19-Impfstoff gemäß den örtlichen Vorschriften von Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson & Johnson oder Novavax erhalten haben. Kreuzimpfungen mit zwei unterschiedlichen Vakzinen aus dieser Liste werden ebenfalls anerkannt. Genesene Gäste, die nach einer COVID-19-Erkrankung nur eine Impfung erhalten haben, gelten nicht als vollständig geimpft.
    • Alle Gäste, die 12 Jahre oder älter sind und mit "Janssen" (Johnson & Johnson) geimpft wurden, müssen 14 Tage vor der Abfahrt des Schiffes eine zweite Impfung erhalten, um als "vollständig geimpft" zu gelten.
    • Gäste, die von COVID-19 genesen sind und nur eine Impfung erhalten haben, gelten als vollständig geimpft, wenn die Impfung oder die Genesung innerhalb der letzten 90 Tage erfolgt ist. (Ein QR-Code oder ein anderer offizieller Nachweis muss vorgelegt werden) 
    • Genesene dürfen verreisen, wenn die Genesung innerhalb der letzten 180 Tagen (nicht mehr wie zuvor 90 Tage) stattgefunden hat + Vorlage eines negativen RT-PCR oder Antigen Test innerhalb von 48 Stunden vor Einschiffung.
    • Vollständig geimpfte Gäste, die nach einer COVID-19-Erkrankung genesen sind, gelten wie geboostert und der Impfschutz verfällt nicht.
    • Wenn mehr als 9 Monate (270 Tage) seit dem Erhalt der beiden Impfungen vergangen sind, ist eine Booster-Impfung erforderlich (gilt nicht für Gäste zwischen 12 und 17 Jahren). Gäste zwischen 12 und 17 Jahren gelten als vollständig geimpft, wenn sie den ersten Impfzyklus abgeschlossen haben, d.h. wenn 2 Impfdosen gemäß den örtlichen Vorschriften verabreicht wurden.
    • Ein Antigen-Selbsttest wird für die Einschiffung nicht akzeptiert. 
    • Alle Gäste, die eine Kreuzfahrt antreten, müssen unabhängig von ihrer Nationalität eine Impfbescheinigung vorlegen, aus der hervorgeht, dass innerhalb der letzten 9 Monate eine vollständige Impfung/Booster-Impfung stattgefunden hat. 
    • Das Original der Bescheinigung über die Testergebnisse bzw. der Impfbescheinigung muss am Terminal vorgelegt werden (in Papierform oder in elektronischer Form) und muss in Englisch abgefasst sein. Die COVID-19-Testbescheinigung muss folgende Angaben enthalten: persönliche Daten des Gastes (überprüfbar mit den anderen Reisedokumenten), Datum des Tests, Identifikations-/Kontaktdaten des Testzentrums, das die Analyse durchgeführt hat, angewandtes Testverfahren und negatives Testergebnis.
    • Die Impfbescheinigung muss für die Dauer der gesamten Kreuzfahrt gültig sein. 
    • Ab dem 27. Mai 2022 entfällt die Maskenpflicht für alle Gäste auf den Nordeuropa-Abfahrten in den öffentlichen Bereichen der MSC-Schiffen. Die Maskenpflicht bleibt im Theater, medizinischen Zentrum und an einigen Orten, an denen die Personendichte zu eng werden kann, bestehen. Die Auslastung beträgt in allen Bereichen (bis auf der Disco) 100 %.  

    Besonderheiten je Zielgebiet:

    • Großbritannien (Southampton): 
      • Für die Ausschiffung in Southampton müssen die Gäste das digitale Einreiseformular (UK Passenger Locator Form - PLF) für Großbritannien ausfüllen und innerhalb von 48 Stunden vor der Ankunft online einreichen und einen Antigen- oder PCR-Test buchen, der am oder vor Tag 2 durchgeführt werden kann. Gäste, die sich weniger als 48 Stunden in Großbritannien aufhalten, müssen nur das digitale Einreiseformular ausfüllen. Um in Southampton an Land zu gehen oder einzuschiffen, müssen Gäste ein digitale Einreiseformular (UK PLF) ausfüllen. Weitere Informationen Ein 48-Stunden-Test ist nicht erforderlich, wenn Gäste durchreisen oder an einem Ausflug von weniger als 48 Stunden teilnehmen.
      • MSC Virtuosa: Alle Gäste ab 2 Jahren müssen ein negatives COVID-19 Testergebnis vorlegen (Antigen-/Lateral-Flow-Test oder RT-PCR-Test), welches nicht älter als 48 Stunden sein darf. 
    • Belgien:
      • Um in Belgien an Land zu gehen oder auszuschiffen, müssen Gäste vor der Ankunft am Hafen ein digitales Einreiseformular (BEL PLF) ausfüllen und online übermitteln. Wenn Sie in Zeebrugge nicht von Bord gehen, muss das digitale Einreiseformular nicht ausgefüllt werden. Das PLF Formular muss von Gästen vor Ankunft in Belgien ausgefüllt werden, die außerhalb der Europäischen Union oder aus einem Schengenland kommen, welches nicht auf der „White Liste“ aufgeführt ist, und in Belgien ausschiffen oder ans Land gehen. Weitere Informationen zur "White Liste" und Weitere Informationen zur Einreise
    • Deutschland (Hamburg):
      • Um in Deutschland an Land gehen zu können und wenn Sie sich in den letzten 10 Tagen vor ihrer Ankunft in Hamburg in einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben, müssen Sie ein digitales Einreiseformular ausfüllen. Weitere Informationen
      • Zwei Dosen eines nicht von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) zugelassenen Impfstoffs plus eine von der EMA zugelassene Auffrischungsimpfung (einschließlich Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson & Johnson und Novavax) werden für die Einschiffung nur dann akzeptiert, wenn die Gäste ein gültiges digitales EU-Covid-Zertifikat oder eine gleichwertige Bescheinigung oder einen Antigentest, der innerhalb von 24 Stunden vor der Ankunft in Deutschland durchgeführt wurde, vorlegen. 
    • Frankreich (Le Havre): 
      • Alle Gäste, die in Le Havre an Land gehen und 12 Jahre oder älter sind müssen einen negativen 24 Stunden-PCR oder Antigentest vorweisen. 
    • Portugal (Lissabon):
      • Zwei Dosen eines nicht von der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) zugelassenen Impfstoffs plus eine von der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) zugelassene Auffrischungsimpfung (einschließlich Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson & Johnson und Novavax) werden für die Einschiffung nur akzeptiert, wenn die Gäste ein gültiges digitales EU-Covid-Zertifikat oder eine gleichwertige Bescheinigung oder einen Antigentest, der innerhalb von 24 Stunden vor der Ankunft in Lissabon durchgeführt wurde, vorlegen. 

    Besondere Einschiffungsvoraussetzungen für Kreuzfahrten auf den MSC Grand Voyages & der MSC World Cruise

    Für die kommenden Monate bis einschließlich Sommer 2022: 1G+-Regel

    Alle Gäste müssen alle der folgenden Anforderungen erfüllen, um einschiffen zu können:

    • Vollständiger Impfschutz für alle Gäste ab 12 Jahren

    • Negativer RT-PCR-Test für alle Gäste ab 2 Jahren, der innerhalb von 72 Stunden vor der Einschiffung durchgeführt wurde und bereits am Abflughafen in Deutschland vorgelegt werden muss. 

    Wichtige Hinweise:

    • Gäste gelten als vollständig geimpft, wenn sie die vollständige Dosis an Impfungen, die mehr als 14 Tage vor Beginn der Kreuzfahrt mit einem zugelassenen COVID-19-Impfstoff verabreicht wurde: Biontech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson & Johnson. Kreuzimpfungen mit zwei unterschiedlichen Vakzinen aus dieser Liste werden ebenfalls anerkannt. Genesene Gäste, die nach einer COVID-19-Erkrankung nur eine Impfung erhalten haben, gelten nicht als vollständig geimpft.
    • Die letzte Impfdosis darf nicht länger als 9 Monate vor Einschiffung zurückliegen. Ausnahme: wenn ein Gast innerhalb von 9 Monaten vor Einschiffung genesen ist, kann die (Booster-)Impfung länger als 9 Monate zurückliegen. Der Gast muss entsprechend einen Genesenen-Nachweis vorlegen.Die Impfbescheinigung muss für die Dauer der gesamten Kreuzfahrt gültig sein. 
    • Ein Antigen-Selbsttest wird für die Einschiffung nicht akzeptiert. 
    • Das Original der Bescheinigung über die Testergebnisse bzw. der Impfbescheinigung muss am Terminal vorgelegt werden (in Papierform oder in elektronischer Form) und muss in einer der folgenden Sprachen abgefasst sein: Englisch, Italienisch, Deutsch, Französisch oder Spanisch. Die COVID-19-Testbescheinigung muss folgende Angaben enthalten: persönliche Daten des Gastes (überprüfbar mit den anderen Reisedokumenten), Datum des Tests, Identifikations-/Kontaktdaten des Testzentrums, das die Analyse durchgeführt hat, angewandtes Testverfahren und negatives Testergebnis.
    • Die italienischen Behörden verlangen von allen internationalen Gästen, die nach Italien reisen, den Nachweis eines negativen Antigentests, der innerhalb von 24 Stunden vor der Ankunft in Italien durchgeführt wurde, oder eines negativen RT-PCR-Tests, der innerhalb von 48 Stunden vor der Ankunft in Italien durchgeführt wurde.

    Ausflüge 

    • Ab dem 01. April 2022 ist es geplant wieder freie Landgänge in allen Destinationen zu ermöglichen. Dies gilt auch für Gäste mit ungeimpften Kindern. Änderungen seitens der lokalen Behörden vorbehalten. 
    • Es gelten die jeweiligen Bestimmungen des Aufenthaltslandes. Es kann zu Einschränkungen, Änderung oder Stornierung kommen. Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen.
    • Maskenpflicht gemäß lokalen Vorschriften möglich, z. B. in Terminals beim Ein-/Ausschiffen und in Anlaufhäfen.
    • Gäste, die vollständig geimpft sind, können selbstständig an Land gehen und müssen die Anforderungen für den Landgang entsprechend der Länder, die sie besuchen, befolgen. Um während der Kreuzfahrt an Land zu gehen, empfiehlt MSC Cruises dringend, an einem der MSC-Landausflüge teilzunehmen, um die gleichen hohen Gesundheits- und Sicherheitsstandards an Land wie an Bord zu gewährleisten. Nicht alle Reiseziele erlauben eine Ausschiffung im Alleingang (unabhängig von unseren MSC Landausflügen mit Schutzkonzept); dies kann von Ihrem Impfstatus abhängen. Nicht vollständig geimpfte Gäste oder Gäste mit ungeimpften Kindern dürfen nicht an Land gehen, es sei denn, sie buchen einen MSC-Ausflug. Diejenigen Gäste, die nicht vollständig geimpft sind oder mit Kindern unter 12 Jahren reisen, dürfen nur mit MSC Landausflug mit Schutzkonzept an Land gehen.
    • MSC Cruises behält sich das Recht vor, Gäste den Zutritt an Bord zu verweigern, die entgegen der Regeln das Schiff alleine verlassen haben. An Land sind die Gäste verpflichtet, die vom Reiseleiter und/oder den örtlichen Behörden vorgeschriebenen Maßnahmen strikt einzuhalten. 
    • MSC Cruises bietet eine große Auswahl an Landausflügen mit Schutzkonzept an. Einige Ausflüge sind nur für Gäste mit dem digitalen COVID-Zertifikat der EU (CovPass/Green Pass) oder, wenn Sie nicht aus dem Schengen-Raum stammen, mit einem gleichwertigen COVID-19-Zertifikat verfügbar. Für ungeimpfte Gäste werden teilweise gesonderte Ausflüge angeboten. Weitere Informationen zu den Landausflügen finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass sobald Gäste ohne dem digitalen COVID-Zertifikat der EU (CovPass/Green Pass), z.B. Familien mit ungeimpften Kindern über 12 Jahre, mit in Ihrer Gruppe reisen, sie ausschließlich Landausflüge buchen können, für die kein COVID-19 Zertifikat benötigt wird. Alle Kinder werden aufgefordert, vor einem Landausflug einen kostenlosen COVID-19-Test an Bord durchführen zu lassen, um auch an den Landausflügen teilnehmen zu können, für die ein Nachweis erforderlich ist. Alternativ muss der Landausflug gegen eine Exkursion umgebucht werden, für die kein digitales COVID-Zertifikat der EU (CovPass/Green Pass) erforderlich ist.
    • Die Kopie des digitalen COVID-Zertifikats der EU (CovPass/Green Pass) oder bei Reisenden aus Ländern außerhalb des Schengen-Raums das gleichwertige COVID-Zertifikat (digitales oder Papierformat) und ein Personalausweis oder Reisepass müssen während des Landausflugs bei allen erforderlichen Einlasskontrollen vorgelegt werden. Dies ist eine Verordnung der örtlichen Behörden und MSC Cruises ist nicht verantwortlich, wenn der Zugang zu einem der Orte der ausgewählten Tour verweigert wird.
    • Jeder Anlaufhafen bietet auch eine Vielzahl von Ausflügen an, für die kein digitales COVID-Zertifikat der EU (CovPass/Green Pass) oder das entsprechende COVID-Zertifikat (für Reisende aus anderen Schengen-Ländern) erforderlich ist. Gäste, die nicht im Besitz eines gültigen COVID-Zertifikats sind, können den Ausflug ändern, aber die Verfügbarkeit ist für einige Touren begrenzt. Alternativ können die Gäste während der Kreuzfahrt das Büro von MSC Excursions an Bord kontaktieren: Ein kostenloser Antigentest wird dann für Sie arrangiert.
    • Um die höchsten Gesundheits- und Sicherheitsstandards zu gewährleisten und unseren Gästen in Übereinstimmung mit den nationalen Vorschriften eine sichere Rückkehr nach Hause zu ermöglichen, bietet MSC Cruises, für alle Kreuzfahrten in den kommenden Monaten, die Möglichkeit an, einen COVID-19 Test an Bord durchführen (RT-PCR oder Antigentest) zu lassen (gegen Gebühr). Die Tests werden so organisiert, um die 48- oder 72-Stunden-Testgültigkeit zu erfüllen, um gemäß ggf. vorhandener nationalen Vorschriften in Ihr Land zurückzukehren. Diese Tests ersetzen nicht die kostenlosen COVID-19-Tests, die an Bord durchgeführt werden, um unserem umfassenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll zu entsprechenMSC Cruises behält sich das Recht vor, Gäste den Zutritt an Bord zu verweigern, die entgegen der Regeln das Schiff alleine verlassen haben. An Land sind die Gäste verpflichtet, die vom Reiseleiter und/oder den örtlichen Behörden vorgeschriebenen Maßnahmen strikt einzuhalten.
    Besonderheiten je Zielgebiet:
    • Mittelmeer: Seit dem 1. April 2022 sind wieder individuelle Landausflüge möglich, sofern sie den lokalen Anforderungen entsprechen. Gäste, die mit ungeimpften Kindern reisen, können ebenfalls selbstständig an Land gehen. Für einen komfortablen und sicheren Aufenthalt an Land empfiehlt MSC Cruises allen Gästen, die Reiseziele im Rahmen eines MSC Landausflugs zu erkunden. Bei einigen Ausflügen ist für den Zugang zu bestimmten Einrichtungen (z. B. Museen, Kirchen usw.) oder für die Teilnahme an Veranstaltungen ein offizielles COVID-Zertifikat erforderlich. 
    • Dubai, Abu Dhabi & Katar: Individuelle Landausflüge sind wieder möglich, sofern sie den lokalen Anforderungen entsprechen. Gäste, die mit ungeimpften Kindern reisen, können ebenfalls selbstständig an Land gehen. Für einen komfortablen und sicheren Aufenthalt an Land empfiehlt MSC Cruises allen Gästen, die Reiseziele im Rahmen eines MSC Landausflugs zu erkunden. Transitgäste in Dubai, die in Doha eingeschifft sind, müssen sich bei ihrer Ankunft in Dubai einem örtlichen PCR-Test der VAE unterziehen. Es ist nicht erforderlich, auf die Ergebnisse zu warten, bevor Sie an einer Exkursion teilnehmen. Gäste, die in Dubai ausschiffen, können an Bord einen COVID-19-PCR-Test gegen eine Gebühr von 80 € machen. Die Reservierung kann direkt an Bord erfolgen und ist vorbehaltlich der Verfügbarkeit. Bitte beachten Sie, dass das vom Schiff ausgestellte Testzertifikat keinen QR-Code enthält. Gäste, die in Katar einen MSC Landausflug mit Schutzkonzept gebucht haben, müssen sich im Ehteraz-Portal registrieren. Außerdem sollten Sie Ihre Impfbescheinigung und Ihre Kreuzfahrtkarte mitführen. Sie können in Katar nur an Land gehen, wenn Sie an einem organisierten MSC-Landausflug teilnehmen. Transitgäste müssen innerhalb von 24 Stunden vor ihrer Ankunft in Katar einen PCR-Test oder Antigentest durchführen lassen.

      Gäste, die in Katar ausschiffen, (und in Katar bleiben oder direkt zum Flughafen fahren), müssen die Ehteraz-App herunterladen. Die App kann jederzeit heruntergeladen, jedoch erst nach der Ankunft der Gäste in Doha aktiviert werden. Registrieren Sie sich im Ehteraz-Portal und laden Sie die erforderlichen offiziellen Dokumente herunter, um die Bestätigung per E-Mail zu erhalten. Wenn Gäste keine Bestätigung erhalten haben, benötigen sie ihre Impfbescheinigung, eine Kopie des Reisepasses und die Bordkarte. Dies gilt nur für Gäste, die mit einem eingeschränkt zugelassenen Impfstoff geimpft wurden. Gäste, die nach dem Verlassen des Schiffes direkt zum Flughafen fahren, müssen vor der Ankunft in Katar einen gültigen 48-Stunden-PCR-Test oder 24-Stunden-Antigentest für alle Flugziele haben, für die diese Anforderung gilt. Gäste, die im Anschluss an ihre Kreuzfahrt in Doha bleiben, müssen einen 48-Stunden-PCR-Test vorweisen. Wichtige Informationen zur Ehteraz-App (Katar): die App ist nur für Gäste erforderlich, die in Doha (Katar) ausschiffen oder selbständig an Land gehen. Gäste können sich im Voraus die App herunterladen und sich registrieren. Die App kann jedoch nur vor Ort in Katar aktiviert werden, indem eine Wi-Fi-Verbindung mit einer lokalen IP-Adresse genutzt wird und währendessen das Datenroaming eingeschaltet ist. Wenn Ihre SIM-Karte nicht funktioniert, können Sie eine lokale SIM-Karte kaufen, die am Terminal für 24 US-Dollar erhältlich ist. Mit dieser SIM-Karte kann die Ehteraz-App dann ggf. aktiviert werden. 

    • Saudi Arabien & Rotes Meer: Individuelle Landausflüge sind wieder möglich, sofern sie den lokalen Anforderungen entsprechen. Gäste, die mit ungeimpften Kindern reisen, können ebenfalls selbstständig an Land gehen. Für einen komfortablen und sicheren Aufenthalt an Land empfehlt MSC Cruises allen Gästen, die Reiseziele im Rahmen eines MSC Landausflugs zu erkunden. Alle Gäste ab 12 Jahren müssen die Tawakkalna App (COVID-19 KSA), die offizielle Saudi-Arabische App zur Kontaktverfolgung (Contact Tracing App), herunterladen und sich anmelden. Die Geolokalisierung (mit Daten) muss an Land in Saudi-Arabien die ganze Zeit aktiviert bleiben. Weitere Informationen Um die Gäste bei der Einhaltung der internationalen Mobilitätsanforderungen zu unterstützen, bietet MSC Cruises seinen Gästen die Möglichkeit, während der Kreuzfahrt einen RT-PCR-Test oder einen Antigentest zu erwerben und durchzuführen.
    • Karibik & Antillen: Individuelle Landausflüge sind wieder möglich, sofern sie den lokalen Anforderungen entsprechen. Gäste, die mit ungeimpften Kindern reisen, können ebenfalls selbstständig an Land gehen. Für einen komfortablen und sicheren Aufenthalt an Land empfehlt MSC Cruises allen Gästen, die Reiseziele im Rahmen eines MSC Landausflugs zu erkunden. Bei Antillen-Kreuzfahrten ist für einige Ausflüge ein offizielles COVID-Zertifikat erforderlich, um Zugang zu bestimmten Orten (z. B. Museen, Kirchen usw.) zu erhalten oder um an Veranstaltungen teilzunehmen.

      St. Maarten hat über ein elektronisches Gesundheitsgenehmigungssystem (EHAS) für jeden Besucher, der mit dem Flugzeug anreist, einschließlich Transitreisenden, Besuchern und Einwohnern von Saint Martin, einen obligatorischen Vorabgenehmigungsantrag für die Gesundheit eingerichtet. Ohne die Gesundheitsgenehmigung ist das Boarding nicht möglich. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit bis zu 12 Stunden dauern kann. Alle Passagiere müssen das Antragsverfahren über EHAS abschließen, bevor sie nach St. Maarten reisen. Innerhalb von 48 Stunden, bevor sie am Ende der Kreuzfahrt wieder in St. Maarten ausschiffen, müssen alle Passagiere ab 5 Jahren einen Antigentest an Bord durchführen lassen. Eine Beantragung über EHAS ist nicht erforderlich, wenn Sie am Ende der Kreuzfahrt nach St. Maarten zurückkehren. Der Abschluss einer COVID-19-Versicherung zum Preis von 14,00 US-Dollar 14 ist nur bei einem Aufenthalt von mehr als einem Tag in St. Maarten vor oder nach der Kreuzfahrt obligatorisch. Die Versicherung gilt nur während des Aufenthalts in St. Maarten zwischen dem Ankunftsdatum und dem Rückkehrdatum in das Herkunftsland des Gastes. 

    • Nordeuropa: Seit dem 1. April 2022 sind individuelle Landausflüge wieder möglich, sofern sie den lokalen Anforderungen entsprechen. Gäste, die mit ungeimpften Kindern reisen, können ebenfalls selbstständig an Land gehen. Für einen komfortablen und sicheren Aufenthalt an Land empfehlt MSC Cruises allen Gästen, die Reiseziele im Rahmen eines MSC Landausflugs zu erkunden. Bei einigen Ausflügen ist für den Zugang zu bestimmten Einrichtungen (z. B. Museen, Kirchen usw.) oder für die Teilnahme an Veranstaltungen ein offizielles COVID-Zertifikat erforderlich. 
    • MSC Grand Voyages & MSC World Cruise: Seit dem 1. April 2022 sind individuelle Landausflüge wieder möglich, sofern sie den lokalen Anforderungen entsprechen. Gäste, die mit ungeimpften Kindern reisen, können ebenfalls selbstständig an Land gehen. Für einen komfortablen und sicheren Aufenthalt an Land empfehlt MSC Cruises allen Gästen, die Reiseziele im Rahmen eines MSC Landausflugs zu erkunden. Bei einigen Ausflügen ist für den Zugang zu bestimmten Einrichtungen (z. B. Museen, Kirchen usw.) oder für die Teilnahme an Veranstaltungen ein offizielles COVID-Zertifikat erforderlich.

    Allgemeine Hinweise

    Änderungen vorbehalten (Stand der Informationen: 22.07.2022). Die aufgeführten Bedingungen gelten für deutsche Staatsbürger mit Wohnsitz in Deutschland. Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an ihre zuständige Botschaft bzw. die jeweilige Reederei. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich vor Ihrer Reise auf den offiziellen Webseiten der Länder, die Sie bereisen, in die Sie Anschlussflüge haben und in dem Ihre Kreuzfahrt beginnt, zu informieren, um die jeweils aktuellen Richtlinien und geltenden Reisebeschränkungen einzuhalten. Alle Gäste sind dafür selbst verantwortlich. Für die Rück-/Einreise nach Deutschland beachten Sie bitte außerdem aktuelle Hinweise und Richtlinien auf den Webseiten des Bundesministeriums für Gesundheit, des Robert-Koch-Instituts, der World Health Organisation sowie des Auswärtigen Amts.

    Sonstige Hinweise

    • Bei Abfahrten ab Südamerika werden die Vakzine Sputnik und Sinopharm nicht mehr akzeptiert.

    Sonstige Fragen & Antworten


    • MSC Armonia
    • MSC Bellissima
    • MSC Divina
    • MSC Fantasia
    • MSC Grandiosa
    • MSC Lirica
    • MSC Magnifica
    • MSC Meraviglia
    • MSC Musica
    • MSC Opera
    • MSC Orchestra
    • MSC Poesia
    • MSC Preziosa
    • MSC Seascape (neues Schiff)
    • MSC Seashore
    • MSC Seaside
    • MSC Seaview
    • MSC Sinfonia
    • MSC Splendida
    • MSC Virtuosa
    • MSC World Europa


    Weitere Informationen zum Hygiene- und Sicherheitskonzept der Reederei finden Sie hier.